City of Angels: Rory Kinnear kehrt für das Penny-Dreadful-Spin-Off zurück

Penny Dreadful.jpg

Penny Dreadful

Drei Jahre nach dem Ende von Penny Dreadful entschied sich der US-Sender Showtime dazu einen geistigen Nachfolger seiner Horrorserie zu verwirklichen. Damit auch die damaligen Fans in Penny Dreadful - City of Angels ein vertrautes Gesicht zu sehen bekommen, verpflichtete man nun Rory Kinnear (James Bond 007: Spectre).

Der britische Schauspieler, den man in der Groschenroman-Adaption als Frankensteins erste unterbliche Schöpfung zu sehen bekam, wird allerdings in einer komplett neuen Rolle zurückkehren. Als Leiter des Amerikadeutschen Bundes setzt sich der Kinderarzt Dr. Peter Craft dafür ein, dass die Vereinigten Staaten vom drohenden Krieg in Europa unberührt bleibt.

Die neue Serie spielt im Jahr 1938 in der Stadt der Engel, Los Angeles, und folgt dem LAPD-Detektiv Tiago Vega (Daniel Zovatto), der einen grausamen Mord untersucht und bald darauf einflussreichen Mächten gegenübersteht. Hinzu kommen noch für diese Zeit prägende Themen wie der Bau des ersten Freeways, gefährliche Spionageaktionen des Dritten Reiches sowie das Aufkommen religiöser Radiosendungen.

Weitere Darsteller sind unter anderem Jessica Garza (The Purge) und Johnathan Nieves (New Amsterdam) als Tiagos jüngere Geschwister, während Adriana Barraza (The Strain) als Maria, das mächtige Oberhaupt der Vega-Familie verkörpert. Als Tiagos Partner und Mentor fungiert hingegen Nathan Lane (Modern Family), der den langjährigen und zielstrebigen LAPD-Officer Lewis Michener spielt. Natalie Dormer (Game of Thrones) schlüpft hingegen in die Haut des Dämons Madga, der selbst vielerlei Gestalten annehmen kann.  

Wie schon Penny Dreadful stammt auch City of Angels von Peter Logan (Alien: Covenant), der von Michael Aguilar (Kidding) unterstützt wird. Ein Startdatum gibt es aktuell noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.