Krieg der Klone: Netflix adaptiert Science-Fiction-Roman

netflix-logo.jpg

Netflix-Logo

Netflix hat sich die Rechte an dem Science-Fiction-Roman Krieg der Klone (Originaltitel: Old Man’s War) gesichert und möchte daraus einen Film machen. Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer sechsteiligen Romanreihe, die als eines der besten Genre-Werke der letzten beiden Jahrzehnte gilt und für den prestigeträchtigen Hugo Award nominiert war. Jon Shestack Productions und Madhouse Entertainment sollen als Produktionsfirmen agieren.  

John Scalzi selbst gilt als einer der wichtigsten aktuellen Science-Fiction-Autoren, ist Präsident der Vereinigung Science Fiction Writers of America und Hugo-Award-Preisträger unter anderem für seinen Roman Redshirts. Zur Zeit schreibt er bereits an einer neuen Romanreihe mit den Namen Kollaps (Originaltitel: The Collapsing Empire).

Krieg der Klone spielt in einer fernen Zukunft, in der alte Erdenbürgern vor die Wahl gestellt werden, ob sie an Altersschwäche sterben möchten oder ob ihr Bewusstsein in einen jüngeren, geklonten Körper transferiert wird. Der Haken ist, dass diese energiegeladenen und kampferprobten Abbilder in einen interstellaren Krieg geschickt werden. Hauptfigur ist der 75-jährige Witwer John Perry, der in seinem neuen Körper entdeckt, dass er ein geborener Kämpfer ist. Als Folge wird er schnell zum Führer seiner eigenen Einheit und leitet seine Soldaten durch schwierige und brutale Schlachten. Als er jedoch eine jüngere Version seiner verstorbenen Frau entdeckt, wird sein Wissen über die Natur des Krieges und sein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt.

Robyn Meisinger und Adam Kohlbrenner werden den Film produzieren. Scalzi selbst und Ryan Cunningham agieren als ausführende Produzenten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.