Space Jam 2: Black-Panther-Regisseur Ryan Coogler produziert die Fortsetzung

space-jam.jpg

Space Jam Logo

Die Fortsetzung zu Space Jam nimmt langsam Formen an. Nachdem 2016 erstmals bestätigt wurde, dass Bugs Bunny und seine Freunde zum zweiten Mal mit einem NBA-Star an ihrer Seite in einem Basketballspiel antreten werden, sollen die Dreharbeiten nun im kommenden Jahr beginnen. Mit Ryan Coogler hat sich das Projekt nun einen namenhaften Produzenten an Bord geholt. Für den Regisseur, der durch Filme wie Creed bekannt wurde, ist es das erste Projekt seit Black Panther.

Im Falle von Space Jam 2 wird Coogler allerdings nur inszenieren. Nachdem ursprünglich Justin Lin als Regisseur vorgesehen war, soll die Aufgabe nun Terence Nance (Random Acts of Flyness) übernehmen.

Die Nachfolge von Michael Jordan tritt NBA-Star LeBron James an. Dieser gab im Jahr 2015 sein Schauspieldebüt mit einer Nebenrolle in der Komödie Dating Queen und soll nun Bugs Bunny und seinen Freunden unter die Arme greifen. Es ist seine erste Hauptrolle in einer Hollywoodproduktion. Die Dreharbeiten sollen im Anschluss an die neue NBA-Saison stattfinden.

Space Jam kam 1996 in die Kinos und ist eine Mischung aus Real- und Trickfilm. In der Geschichte trifft Michael Jordan auf die Loony Tunes rund um Bugs Bunny. Diese brauchen Hilfe, da eine außerirdische Rasse plant, die Trickfilmhelden zu versklaven. Durch ein Runde Basketball sollen die Loony Tunes die Möglichkeit bekommen, um ihre Freiheit zu spielen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.