Disney Filmstarts: Verschiebung für The King's Man & Starttermin für Ridley Scotts The Last Duel

The King's Man.jpg

The King's Man

Nachdem Disney am Freitag fünf neue Startdaten für kommende Marvel-Filme bekannt gegeben hat, nahm das Studio am Wochenende ein paar weitere Anpassungen an seinem Veröffentlichungskalender vor. Zunächst einmal erhielt The Last Duel einen Starttermin. So soll der Historienfilm zuerst am 25. Dezember 2020 in den USA in einigen Kinos anlaufen, bevor dann am 8. Januar der landesweite Start erfolgt. Wann genau der Film hierzulande erscheint, ist noch unklar.

Das Drehbuch stammt von Matt Damon und Ben Affleck, die auch die Hauptrollen in The Last Duel spielen werden. Als Regisseur ist Ridley Scott an Bord.

Im Gegensatz zu The Last Duel hatte The King's Man, das Prequel zur Kingsman-Reihe, bereits schon einen Kinostart, der jedoch nun verschoben wurde. So sollte der Film eigentlich im Februar in den weltweiten Kinos anlaufen. Dies hat Disney nun aber gestrichen. Stattdessen wurde der 18. September als neuer US-Starttermin bekannt gegeben. Es ist zu erwarten, dass diese Verschiebung auch auf dem deutschen Markt erfolgen wird. Wahrscheinlicher neuer deutscher Kinostarttermin ist der 17. September.

Wie bei den beiden bisherigen Kingsman-Filmen übernimmt Matthew Vaughn die Regie. Der Film spielt zur Zeit des 1. Weltkrieges und damit deutlich vor den beiden bisherigen Teilen. The King's Man - The Beginning muss die titelgebende Organisation die größten Schurken ihrer Zeit stoppen, die sich zusammengetan haben, um durch einen finsteren Plan Millionen von Menschen zu töten.

In den Hauptrollen sind Ralph Fiennes und Harris Dickinson zu sehen. Zudem gehören Daniel Brühl (Captain America: Civil War), Charles Dance (Game of Thrones), Aaron Taylor-Johnson (Godzilla), Gemma Arterton, Tom Hollander und Rhys Ifans zum Cast.

The King’s Man - The Beginning
Originaltitel:
The King's Man
Kinostart:
13.02.20
Regie:
Matthew Vaughn
Drehbuch:
Karl Gajdusek
Darsteller:
Ralph Fiennes, Harris Dickinson, Daniel Brühl, Charles Dance, Rhys Ifans, Aaron Taylor-Johnson, Matthew Goode, Tom Hollander, Gemma Arterton, Djimon Hounson, Alison Steadman, Stanley Tucci, Robert Aramayo
Das Prequel zu Kingsman erzählt von den frühen Abenteuern und Ursprüngen der britischen Organisation.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.