Robin Robin: Studio von Wallace & Gromit produziert Weihnachtsfilm für Netflix

Das nächste Projekt des Animationsstudios Aardman Animation landet bei Netflix. Wie Variety berichtet, wird das Unternehmen, das unter anderem für Wallace & Gromit und Shaun, das Schaf bekannt ist, für den Streaming-Dienst den Film Robin Robin umsetzen.

Bei Robin Robin handelt es sich um ein dreißigminütiges Animationsmusical, das Weihnachten 2020 erscheinen soll. Im Gegensatz zu den bisherigen Projekten wollen die Macher bei der Produktion zudem nicht mehr auf die Knetmasse Plastilin setzen. Stattdessen sollen natürlichere Stoffe genutzt werden.

Im Mittelpunkt steht ein Rotkelchen (englisch Robin), das als Waise bei einer Mäusefamilie aufwächst. Mit der Zeit wird allerdings immer deutlicher, dass der Vogel immer weniger Ähnlichkeit mit dem Rest der Familienmitglieder aufweist. Um zu beweisen, wie viel Maus ihn ihm steckt, begibt sich der Vogel eine gefährliche Diebestour.

Die Idee zu Robin Robin stammt von Dan Ojari (Slow Derek) und Mikey Please (The Eaglemen Stag), die auch gemeinsam die Inszenierung übernehmen werden. Helen Argo (Wallace & Gromit's Musical Marvels) und Sarah Cox sind als Produzenten aktiv.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.