Scream 5: Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett für die Regie verpflichtet

Scream.jpg

Scream

Gute Nachricht für Horror-Fans: Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die im letzten Jahr die Horrorkomödie Ready or Not - Auf die Plätze, fertig, tot inszenierten sollen einen neuen Scream-Film in die Kinos bringen.  

Während Details des Plots noch nicht bekannt sind, soll es wohl um eine Frau gehen, die in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um eine Mordserie aufzuklären. Kevin Williamson, Drehbuchautor der ersten vier Scream-Filme, fungiert als ausführender Produzent der Fortsetzung. Ob er sich auch am Drehbuch des fünften Teils beteiligt, ist bisher noch unklar.   

Der erste vom mittlerweile verstorbenen Regisseur Wes Craven inszenierte Scream war 1996 ein Überraschungshit, wurde bis dato zu einem der erfolgreichsten Slasher-Filmen aller Zeiten und half dabei, dem Horrorgenre neues Leben einzuhauchen. Es folgten drei Fortsetzungen, bei denen Wes Craven ebenfalls Regie führte.  

MTV produzierte schließlich zwei Staffeln einer Scream-Serie, nachdem man mehrere Jahre lang versuchte, einen neuen Film zu produzieren. VH-1 produzierte schließlich eine dritte Staffel, bevor die Serie ganz eingestellt wurde. 

Wann der neue Film in den Kinos starten soll, ist bisher nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.