Abschied von Sean Connery

Sir Sean Connery ist verstorben. Die BBC veröffentlichte heute einen Nachruf auf den Schauspieler und ließ sich die Nachricht von seiner Familie bestätigen.

Connery wurde am 25. August 1930 als Thomas Sean Connery in Edinburgh geboren. Um das geringe Einkommen seiner Eltern zu unterstützen - sein Vater Joseph war Fernfahrer, seine Mutter Effie Reinigungskraft - verließ er die Schule und nahm verschiedene Tätigkeiten an. Mit 16 Jahren trat er in die Royal Navy ein, musste diese aber aus gesundheitlichen Gründen jedoch verlassen und schlug sich anschließend mit Gelegenheitsjobs durch. Während dieser Zeit begann er auch mit dem Bodybuilding.

Seine Erfolge in dieser Disziplin verschafften ihm seine ersten, kleinen Rollen in diversen Produktionen. Anfang der 1960er-Jahre konnte er schließlich beim Casting für James Bond - 007 jagt Dr. No überzeugen und sicherte sich die Rolle des britischen Geheimagenten - und damit den Durchbruch als Schauspieler. Insgesamt trat er mit James Bond - 007 jagt Dr. No, James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau, James Bond 007 – GoldfingerJames Bond 007 – Feuerball, James Bond 007 – Man lebt nur zweimalJames Bond 007 – Diamantenfieber und Sag niemals nie sieben Mal in dieser Rolle auf.

In den 70ern konzentrierte er sich als Charakterdarsteller und war in Produktionen wie Verflucht bis zum jüngsten TagDer Anderson-Clan und Sein Leben in meiner Gewalt zu sehen. Es folgten zahlreiche weitere Verpflichtungen, jedoch gelangen ihm bis Anfang der 80er keine großen Kinohits. Für Sag niemals nie kehrte er letztmalig in die Rolle des James Bond zurück - dieses Mal als gealterte und ergraute Version von 007. 

Die Rückkehr in die Rolle ermöglichte ihm nach dem kleinen Karriereknick einen Neustart. Er war in HighlanderDer Name der Rose oder auch Die Unbestechlichen zu sehen. Einen seiner größten Kassenerfolge feierte er mit seiner Darstellung in Indiana Jones und der letzte Kreuzzeug, in dem er Professor Jones und damit den Vater von Indiana Jones spielte. 1990 folgte der Actionfilm Jagd auf Roter Oktober.

Im Jahr 2006 zog Connery sich dann in den Ruhestand zurück. Auf der Kinowand war zuletzt in Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels zu sehen. Indy erzählt in einer Szene, dass sein Vater mittlerweile verstorben sei - zu sehen ist ein Portätfoto Connerys.

Sein Sohn Jason Connery bestätigte, dass sein Vater friedlich im Schlaf auf den Bahamas verstorben sei. Der Schauspieler wurde 90 Jahre alt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.