Neues Vampir-Spiel der Macher von Life is Strange

banniere_vampyr_passend.jpg

Vampyr Banner

Das Episodenadventure Life is Strange hat mit seiner Mischung aus Mysterythriller und Teenagerdrama bei den Kritikerinnen und Kritikern zumindest einen Achtungserfolg gelandet. Bereits vor Veröffentlichung von Life is Strange hatte das Studio mit Sitz in Paris einen neuen Titel angekündigt: Vampyr. Vor kurzem hat nun Philippe Moreau, Game Director für Vampyr, neue Details enthüllt.

So werde man einen namensgebenden Vampir im London des Jahres 1918 spielen. In dieser Zeit wütete die Spanische Grippe in ganz Europa und entvölkerte auch die Straßen der britischen Hauptstadt. Der Arzt Jonathan Reid hat im Krieg Soldaten behandelt und wurde erst vor kurzem zu einem Vampir. Er muss sich nicht nur mit seiner neuen Daseinsform arrangieren, sondern auch den schwierigen Entscheidungen eines Blutsaugers stellen: Wen saugt er aus, um zu überleben? Moreau verspricht, dass es schwierige und wichtige Entscheidungen sein werden, welche die Spielerinnen und Spieler fällen müssen und dass die Wahl zwischen den Alternativen echte Konsequenzen haben werden. Ziel sei es, nicht nur ein ansprechendes Action-Rollenspiel mit knackigem Kampsystem zu schaffen, sondern auch eine passende Stimmung zu transportieren. Man orientiere sich am Gothic Horror und wolle die populären Bilder "glitzernder" Vampire vermeiden, so Moreau.

Neben Life is Strange sind Dotnod Entertainment auch bekannt für das Action-Spiel Remember Me, welches in einem futuristischen Paris spielt. Dort musste die Protagonistin ihr Gedächtnis wiedererlangen, während sie die Erinnerungen anderen Menschen manipulierte. Zum neuen Titel gibt es außer einem Teaser und Artworks keine weiteren Informationen. Plattformen und Erscheinungsdaten sind noch unbekannt.

VAMPYR: CONCEPT TEASER

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.