Update zum Kino-Reboot von Kampfstern Galactica

battlestar-galactica.jpg

battlestar galactica logo

Es bewegt sich was beim geplanten Kino-Reboot zu Kampfstern Galactica. Produzent Michael de Luca wurde von Universal engagiert, um das Projekt, am dem seit 1999 immer mal wieder herumgedoktert wird, auf Touren zu bringen. Die Originalserie Kampfstern Galactica aus dem Jahr 1978 soll dem Film als Inspirationsquelle dienen, der Serien-Reboot von Ronald D. Moore wird dabei nicht berücksichtigt.

Michael De Luca hat bisher über 60 Kinofilme produziert. Zu den bekanntesten gehören u.a. American History X (1998), Captain Philips (2013) oder Fifty Shades of Grey (2014). Auch gehören die Comicverfilmungen Blade, Ghost Rider oder Universal's Dracula Untold (2014) zum Repertoire.

Bryan Singer steht dem Galactica-Kinofilm ebenfalls als Produzent zur Seite. Jack Paglen (Transcendence) soll das Drehbuch verfassen.

Die Originalserie lief von 1978-1979 und umfasste 24 Episoden. Sie wurde nach einer Staffel wegen zu hoher Produktionskosten eingestellt. Der günstigere Ableger Galactica 1980 kam immerhin auf 10 Episoden. Aus den insgesamt 34 Folgen wurden drei Kinofilme zusammengeschnitten. 2003 brachte Ronald D. Moore Battlestar Galactica in einer Miniserie auf die Bildschirme zurück. Die darauffolgende reguläre Serie lief von 2004-2009 und brachte es auf 4 Staffeln mit 75 Episoden.

"BATTLESTAR GALACTICA" (1978) Intro - Serie Online

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.