Playstation 4 kommt zu Weihnachten

Bei der Live-Präsentation von Sonys Playstation 4 war die Konsole selbst zwar noch nicht zu sehen, aber es gab zumindest einige Details, die Hard- und Software betreffen. Die PS4 verfügt über eine X86-CPU mit 8GB GDDR5-RAM und eine Festplatte (keine SSD), deren Größe nicht genannt wurde. Damit ist die PS4 praktisch ein PC, was, wie Sony selbst sagt, die Entwicklung von Spielen für die Plattform vereinfachen sollte.

Im folgenden Video könnt ihr euch zumindest den neuen Controller ansehen und erfahren, mit welchen Features Sony bei Spielern zu punkten hofft. Der Konzern setzt vor allem auf Social-Media-Integration und die Fähigkeit, Spiele ohne Verzögerung spielen und kaufen zu können. Einen Preis für die PS4 nannte Sony bisher nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.