The Terminal List

The Terminal List: Offizieller Trailer zur Action-Serie mit Chris Pratt

Nach dem ersten Teaser hat Amazon nun kurz vor Serienstart den offiziellen Trailer zu The Terminal List veröffentlicht. Neben einigen bekannten Bildern bietet das Video aber jede Menge neue Eindrücke in die Serie. Ab 1. Juli ist die Serie dann auf Amazon verfügbar.

The Terminal List erzählt die Geschichte des Navy-Seals Lieutenant Commander James Reece, dessen Einheit bei einer Mission in einen Hinterhalt gerät. Alle Soldaten inklusive der ausgesendeten Rettungscrew sterben bei dem Einsatz, nur Reece überlebt. Als der Soldat bei seiner Rückkehr in die USA erleben muss, wie ihm nahestehende Personen ermordet werden, muss er lernen, dass der Hinterhalt kein Angriff einer ausländischen Gruppierung war. Stattdessen steckte eine Gruppe Verschwörer dahinter, deren Mitglieder sich bis in die höchsten Kreise der amerikanischen Regierung erstrecken.

Die Inszenierung der Serie übernimmt Antoine Fuqua, der mit Chris Pratt auch schon die Neuverfilmung von Die glorreichen Sieben im Jahr 2016 in die Kinos brachte. Das Drehbuchf für den Serienpiloten stammt von David DiGilio. Bei der Entwicklung der Drehbücher wollen die Macher nach eigenen Angaben auf großen Realismus setzen. Daher besteht die Hälfte des Autorenteams aus Militärveteranen beziehungsweise aus Autoren, die Militärveteranen in der Familie haben.

The Terminal List - Official Trailer | Prime Video

The Terminal List - Offizieller Trailer l Prime Video

The Terminal List: Erster Trailer zur Action-Serie mit Chris Pratt

Amazon Prime hat einen ersten Trailer zur kommenden Action-Thriller-Serie The Terminal List veröffentlicht. In der Adaption des Romans von Jack Carr wird Chris Pratt in der Hauptrolle zu sehen sein. Die Vorschau stimmt nun schon einmal auf den Serienstart ein, den Amazon für den 1. Juli angekündigt hat. Dabei sollen alle acht Episoden direkt am Starttag erscheinen.

The Terminal List erzählt die Geschichte des Navy-Seals Lieutenant Commander James Reece, dessen Einheit bei einer Mission in einen Hinterhalt gerät. Alle Soldaten inklusive der ausgesendeten Rettungscrew sterben bei dem Einsatz, nur Reece überlebt. Als der Soldat bei seiner Rückkehr in die USA erleben muss, wie ihm nahestehende Personen ermordet werden, muss er lernen, dass der Hinterhalt kein Angriff einer ausländischen Gruppierung war. Stattdessen steckte eine Gruppe Verschwörer dahinter, deren Mitglieder sich bis in die höchsten Kreise der amerikanischen Regierung erstrecken.

Die Inszenierung der Serie übernimmt Antoine Fuqua, der mit Chris Pratt auch schon die Neuverfilmung von Die glorreichen Sieben im Jahr 2016 in die Kinos brachte. Das Drehbuchf für den Serienpiloten stammt von David DiGilio. Bei der Entwicklung der Drehbücher wollen die Macher nach eigenen Angaben auf großen Realismus setzen. Daher besteht die Hälfte des Autorenteams aus Militärveteranen beziehungsweise aus Autoren, die Militärveteranen in der Familie haben.

The Terminal List - Official Teaser | Prime Video

The Terminal List - Offizieller Teaser l Prime Video

The Terminal List: Action-Serie mit Chris Pratt erscheint im Juli bei Amazon

Amazon hat einen offiziellen Starttermin für die kommende Serie The Terminal List verkündet. Die Action-Thriller-Serie erscheint am 1. Juli exklusiv im Angebot von Prime Video. Die Serie, die auf dem gleichnamigen Roman von Autor Jack Carr basiert, umfasst acht Episoden, die auch alle direkt am Starttag veröffentlicht werden.

The Terminal List erzählt die Geschichte des Navy-Seals Lieutenant Commander James Reece, dessen Einheit bei einer Mission in einen Hinterhalt gerät. Alle Soldaten inklusive der ausgesendeten Rettungscrew sterben bei dem Einsatz, nur Reece überlebt. Als der Soldat bei seiner Rückkehr in die USA erleben muss, wie ihm nahestehende Personen ermordet werden, muss er lernen, dass der Hinterhalt kein Angriff einer ausländischen Gruppierung war. Stattdessen steckte eine Gruppe Verschwörer dahinter, deren Mitglieder sich bis in die höchsten Kreise der amerikanischen Regierung erstrecken.

Die Inszenierung der Serie übernimmt Antoine Fuqua, der mit Chris Pratt auch schon die Neuverfilmung von Die glorreichen Sieben im Jahr 2016 in die Kinos brachte. Das Drehbuchf für den Serienpiloten stammt von David DiGilio. Bei der Entwicklung der Drehbücher wollen die Macher nach eigenen Angaben auf großen Realismus setzen. Daher besteht die Hälfte des Autorenteams aus Militärveteranen beziehungsweise aus Autoren, die Militärveteranen in der Familie haben.

The Terminal List: Die neue Serie mit Chris Pratt landet bei Amazon

amazon.jpg

Die Serienrückkehr von Chris Pratt hat eine Heimat gefunden. Einem Bericht von Deadline zufolge wird das neue Serienprojekt, bei dem es sich um eine Adaption des Romans The Terminal List des Autors Jack Carr handelt, bei Amazon Prime Video zu sehen. Aufgrund der frühen Produktionsphase gibt es bisher jedoch noch keinen konkreten Termin für die Ausstrahlung.

The Terminal List erzählt die Geschichte des Navy-Seals Lieutenant Commander James Reece, dessen Einheit bei einer Mission in einen Hinterhalt gerät. Alle Soldaten inklusive der ausgesendeten Rettungscrew sterben bei dem Einsatz, nur Reece überlebt. Als der Soldat bei seiner Rückkehr in die USA erleben muss, wie ihm nahestehende Personen ermordet werden, muss er lernen, dass der Hinterhalt kein Angriff einer ausländischen Gruppierung war. Stattdessen steckte eine Gruppe Verschwörer dahinter, deren Mitglieder sich bis in die höchsten Kreise der amerikanischen Regierung erstrecken.

Die Inszenierung der Serie übernimmt Antoine Fuqua, der mit Chris Pratt auch schon die Neuverfilmung von Die glorreichen Sieben im Jahr 2016 in die Kinos brachte. Das Drehbuchf für den Serienpiloten stammt von David DiGilio. Bei der Entwicklung der Drehbücher wollen die Macher nach eigenen Angaben auf großen Realismus setzen. Daher besteht die Hälfte des Autorenteams aus Militärveteranen beziehungsweise aus Autoren, die Militärveteranen in der Familie haben.

The Terminal List: Chris Pratt übernimmt Hauptrolle in der Actionserie

Chris Pratt steht vor seiner Rückkehr auf die TV-Bildschirme. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll der Darsteller die Hauptrolle in der Serienadaption von The Terminal List des Autors Jack Carr übernehmen. Es wäre die erste große TV-Rolle von Pratt seit dem Ende von Parks and Recreation im Jahr 2015. Zuletzt war der Darsteller mit Filmen wie Guardians of the Galaxy, Jurassic World oder Avengers: Infinity War im Kino unterwegs.

The Terminal List erzählt die Geschichte des Navy-Seals Lieutenant Commander James Reece, dessen Einheit bei einer Mission in einen Hinterhalt gerät. Alle Soldaten inklusive der ausgesendeten Rettungscrew sterben bei dem Einsatz, nur Reece überlebt. Als der Soldat bei seiner Rückkehr in die USA erleben muss, wie ihm nahestehende Personen ermordet werden, muss er lernen, dass der Hinterhalt kein Angriff einer ausländischen Gruppierung war. Stattdessen steckte eine Gruppe Verschwörer dahinter, deren Mitglieder sich bis in die höchsten Kreise der amerikanischen Regierung erstrecken.

Die Inszenierung der Serie übernimmt Antoine Fuqua, der mit Chris Pratt auch schon die Neuverfilmung von Die glorreichen Sieben im Jahr 2016 in die Kinos brachte. Das Drehbuch stammt von David DiGilio. Produziert wird die Serie von Fuqua Films and MRC Television.

Aktuell befindet man sich noch auf der Suche nach einem Sender oder Streaming-Dienst. The Terminal List soll dabei nicht als Mini-Serie angelegt sein, sondern als Format, das sich über mehrere Staffeln erstreckt.

Subscribe to RSS - The Terminal List