Inside-Macher Playdead kündigen neues Spiel an

20playdead2b.jpg

Playdead Game

Die Macher der beiden preisgekrönten Indie-Hits Limbo und Inside haben heute ein neues Spiel angekündigt. Per Twitter bedankten sie sich für die Aufmerksamkeit, die man Inside gewidmet habe und gab bekannt, man sei bereits an den Arbeiten für den nächsten Titel.

Um was es sich genau dabei handelt, ist noch nicht bekannt, auch einen Titel für das Spiel gibt es noch nicht. Einen Vorgeschmack auf Stimmung und Thematik des neuen Projekts lieferte aber eine Grafik, die an den Tweet angehängt war. Dort ist eine Art Astronaut zu sehen, der einen Fallschirm hinter sich her zieht und einem fallenden Wrackteil oder zumindest etwas ähnlichem zusieht.

Die Stimmung des Bildes ist ähnlich wie bei Limbo und Inside, die beide auf sehr dezenten Farbeinsatz setzten. Beide Vorgänger bestachen durch ihre dichte Atmosphäre, hervorragende Animationen und interessante Puzzle.

Im Vorfeld gab es allerdings Streit beim dänischen Entwickler Playdead. So verließ einer der beiden Gründer, Dino Patti, das Unternehmen und erforsche "neue Optionen" in seinem Leben. Durch Vermittlung der Dänischen Wirtschaftsbehörde bekam Patti vom jetzt alleinigen Playdead Chef Arndt Jensen eine Abfindung von umgerechnet etwa 6,7 Millionen Euro.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.