Slasher: Die Horrorserie bekommt eine zweite Staffel

Der auf Horror spezialisierte amerikanische Fernsehsender Chiller hat die Anthologieserie Slasher um eine zweite Staffel verlängert. Sie wird den Titel Slasher 2: Guilty Party tragen und nicht mit der ersten Staffel verbunden sein.

Handlungsort der zweiten Staffel ist ein Campingplatz an einem winterlichen See. Eine Gruppe junger Erwachsender will dort ein Verbrechen vertuschen, das sie fünf Jahre zuvor im Sommerlager versehentlich begangen haben. Doch die Leiche ist nicht mehr an dem Ort, wo die Jugendlichen sie verborgen hatten. Die Situation eskaliert, als der Erste aus der Gruppe ermordet wird.

Die Handlung erinnert an bekannte Slasher-Vorbilder. Dies war schon in der ersten Staffel der Serie der Fall, in der eine junge Frau in die Kleinstadt zurückkehrt, wo einst ihre Eltern ermordet wurden. Nun wird sie dort mit den Verbrechen eines irren Serienkillers konfrontiert.

Aaron Martin fungiert bei der zweiten Staffel erneut als Showrunner. Zur Besetzung gehören Leslie Hope (24), Lovell Adams-Grey (Dead of Summer), Kaitlyn Leeb (Total Recall), Rebecca Liddiard (Houdini and Doyle), Melinda Shankar (How to be Indie), Paulino Nunes (The Strain), Ty Olsson (The 100) und Simu Liu (Orphan Black).

Zu den wiederkehrenden Schauspielern, die schon in der ersten Staffel in anderen Rollen zu sehen waren, gehören Jim Watson (The Strain), Christopher Jacot (Eureka), Joanne Vannicola (Being Erica), Jefferson Brown (RED) und Dean McDermott (CSI).

Slasher 2: Guilty Party soll voraussichtlich 2018 auf dem Sender Chiller laufen. Die erste Staffel ist in Deutschland bei Netflix verfügbar.

Slasher Season 1 Trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.