Kommt Unheimliche Begegnung der Dritten Art nach 40 Jahren wieder in die Kinos?

close_encounters_1.jpg

Close Encounters... Trailer Still

Im selben Jahr, als der erste Star-Wars-Film anlief, feierte ein anderer, klassischer Science-Fiction-Film Premiere: Unheimliche Begegnung der Dritten Art, im US-amerikanischen Original Close Encounters of the Third Kind. Mit Richard Dreyfuss in der Hauptrolle und unter der Regie von Steven Spielberg handelte der Film von UFO-Sichtungen und dem Umgang der Menschen damit.

Sony veröffentlichte vor zwei Tagen auf seinem offiziellen YouTube-Account ein Video mit dem Titel „This means something" - einem Zitat des Protagonisten Roy Neary aus dem Film. Es werden unerklärliche Phänomene gezeigt, die von Fluglotsen gesichtet wurden, unterbrochen von kurzen Ausschnitten verzerrter Bilder.

Die Webseite Screen Crush berichtet dazu, dass dies ein Hinweis auf die Wiederveröffentlichung des Films sein könnte, der am 15. November 1977 erstmals anlief und damit, wie Star Wars, dieses Jahr sein vierzigstes Jubiläum feiert.

Ganz unpassend wäre eine solche Wiederveröffentlichung nicht: Science-Fiction-Filme, die ohne großen Action-Anteil auskommen, wie zuletzt Arrival, Life oder Der Marsianer – Rettet Mark Watney, haben sich als sehr erfolgreich erwiesen. Denkbar also, dass Sony von diesen Erfolgen profitieren möchte.

This Means Something

Unheimliche Begegnung der dritten Art Filmposter
Originaltitel:
Close Encounters of the Third Kind
Kinostart:
06.03.78
Laufzeit:
134 min
Regie:
Steven Spielberg
Drehbuch:
Steven Spielberg
Darsteller:
Richard Dreyfuss, Melinda Dillon, François Truffaut, Bob Balaban, Teri Garr
Mitten in der mexikanischen Wüste stehen einige US-Jagdflugzeuge aus dem 2. Weltkrieg. Sie verschwanden im Dezember 1945, als sie über das Bermuda Dreieck flogen (Anmerkung: Tatsächlich läutete dieses Verschwinden der Flugzeuge den modernen Bermuda-Mystizismus ein). Wie kommen diese Flugzeuge in die Wüste, wer hat sie dort abgestellt? Mit diesen Fragen beginnt die Arbeit des UFO Experten Claude Lacombe. Unter seiner Leitung soll schließlich Kontakt zu den außerirdischen aufgenommen werden, die in den letzten Wochen durch vermehrte Sichtungen aufgefallen sind.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.