DC Extended Universe: Warner Bros. stellt die nächsten Filmprojekte vor

justice-league-team.jpg

Justice League: Batman, Wonder Woman, Cyborg, Flash & Aquaman

Während ihres Panels auf der Comic Con Experience in São Paulo präsentierte Warner Bros. kurz die nächsten Filmprojekte für das DC Extended Universe.

Den Anfang macht mit Wonder Woman der bisher größte Erfolg, auch wenn die gezeigte Titelkarte für die Fortsetzung noch nicht den offiziellen Titel verrät. Ebenfalls wenig überraschend ist der bereits gut umworbende Solofilm für Aquaman, der nächstes Jahr in die Kinos kommt.

Die Nennung von Flashpoint und Justice League Dark hingegen deuten stark daraufhin, dass die teils schleichenden Pläne für das The-Flash-Event und die mystische Seite des DC Universums nun doch schneller voranschreiten.

Ebenfalls auf der Liste befinden sich Suicide Squad 2, Batgirl, Shazam, Green Lantern Corps und The Batman.

Beinahe spannender ist jedoch, welche Titel fehlen. So findet weder der vorher angekündigte Cyborg noch eine Fortsetzung zu Justice League Erwähnung. Auch um die geplaneten Spin-Offs von Suicide Squad blieb es still. Weder Gotham City Sirens noch der Harley-und-Joker-Film oder Deadshot wurden genannt. Auch der Solo-Film für den Joker fehlt, erklären könnte dies allerdings, dass dieser auch nicht Part des DC Extended Universe werden soll.

Nach bisherigen Plänen sind die nächsten Kinostarts für das DC Extended Universe Aquaman am 21. Dezember 2018, Shazam am 5. April 2019, Wonder Woman am 1. November 2019, Cyborg und Green Lantern Corps in 2020.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.