Starfight: Reboot in Arbeit

Der Science-Fiction-Klassiker Starfight (OT: The Last Starfighter) könnte einen Reboot erhalten. Autor Gary Whitta (Star Wars: Rogue One) enthüllte auf Twitter, dass er aktuell an einer Neuauflage arbeitet. Dabei hat er sich prominente Hilfe geholt. So schreibt Whitta das Drehbuch zum Film gemeinsam mit Jonathan R. Betuel, dem Autor des Originals.

Abgesehen von den Arbeiten am Drehbuch halten sich die Informationen zum Projekt aktuell in Grenzen. Whitta veröffentlichte auf Twitter ein paar Konzeptzeichnungen. Darsteller und einen Regisseur gibt es noch nicht. Anhand der Aussagen von Whitta hat das Projekt wohl auch noch nicht offiziell grünes Licht. Er und Betuel befinden sich in Gesprächen mit Universal und es müssen noch ein paar Dinge geklärt werden, bevor es losgehen kann. Beide sind aber entschlossen, den Film zu machen.

Im Film von 1984 wird der Teenager Alex Rogan (Lance Guest) wegen seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten bei Arcade-Videospielen ausgewählt, der ingergalaktischen Star League zu helfen die Galaxis gegen die bösen Mächte von Xur zu verteidigen. Starfight war damals Vorreiter in der CGI-Technik und einer der ersten Kinofilme, in dem statt physischer Modelle Computergrafiken eingesetzt wurden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.