Feuerkind: Fatih Akin verfilmt Stephen-King-Roman für Blumhouse

feuerkind-stephen-king.jpg

Der Feuerteufel (1984)

Der deutsche Regisseur (Gegen die Wand, Aus dem Nichts) Fatih Akin wurde von Jason Blum unter Vertrag genommen, um für dessen Genreschmiede Blumhouse Productions (Get Out, The Purge, Insidious) eine Verfilmung des Stephen-King-Romans Feuerkind zu drehen.

Kings Roman stammt aus dem Jahr 1980 und erzählt von der kleinen Charlie McKee, deren Eltern vor ihrer Geburt Probanden eines chemischen Experiments waren. In Folge dessen wurde Charlie mit der Fähigkeit der Pyrokinese geboren - und so mit der Kraft ihrer Gedanken Feuer entfachen zu können. Jedoch musste sie ihrem Vater versprechen, diese Fähigkeit zu unterdrücken. Doch als Regierungsagenten Jagd auf ihre Familie machen, sieht sich Charlie gezwungen, ihre Kräfte zu entfesseln.

Golden-Globe-Gewinner (2018 für Aus dem Nichts) Fatih Akin wird das Drehbuch von Scott Teems (Narcos) inszenieren, welches sich deutlich näher an der Romanvorlage orientieren soll als Der Feuerteufel. Wann die Dreharbeiten beginnen sollen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Feuerkind wurde bereits 1984 unter dem Titel Der Feuerteufel von Mark L. Lester mit Drew Barrymore, David Keith, Heather Locklear und Martin Sheen verfilmt. Der Film erntete jedoch eher verhaltene Kritiken und fiel auch beim Kinopublikum durch  - er konnte lediglich seine Produktionskosten von 15 Millionen US-Dollar wieder einspielen. Erst durch die Videoeinnahmen konnte der Streifen Gewinne verbuchen.

Firestarter (1984) - Official Trailer (HD)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.