Wu Assassins: Neue Netflix-Serie mit The-Raid-Star Iko Uwais in der Hauptrolle

the_raid.jpg

Streaming-Anbieter Netflix hat verkündete, dass Martial-Arts-Star Iko Uwais, der schon in den Actionkrachern The Raid und The Raid 2 mit seinen Kampfkünsten begeisterte, die Hauptrolle in der kommenden Actiondrama-Serie Wu Assassins spielen wird. Uwais übernimmt darin die Rolle eines angehenden Koch, der zum letzten Wu Assassin erwählt wird, um das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wiederherzustellen und sich mit tödlichen Triaden anzulegen.   

Uwais wurde allerdings nicht nur für die Serie als Hauptdarsteller verpflichtet, er wird auch als Produzent tätig sein und die Produktion bei der Kampf- und Stunt-Choreographie unterstützen. Die erste Staffel soll zehn Episoden umfassen. 

Geboren und aufgewachsen in Indonesien wurde Uwais von Regisseur Gareth Evans entdeckt, der eine Dokumentation über den Silat-Kampfsport drehte. Evans war sowohl von den kämpferischen Qaulitäten als auch dem Charisma Uwais so begeistert, dass er ihm eine Rolle in seinem ersten Martial-Arts-Film namens Merantau anbot. Eine Kollaboration, die sie mit The Raid und The Raid 2 fortsetzten. Neben einer kleinen Gastrolle in Star Wars: Das Erwachen der Macht, in der Science-Fiction-Fortsetzung Beyond Skyline und im Actionfilm Headshot wird Uwais noch einige weitere Actionfilme mit seiner Kampfkunst anreichern. Hierzu gehören: TripleThreatThe Night comes for us und Mile 22 

Wu Assassins wäre seine erste Arbeit für Netflix, bei der er auch noch erheblichen kreativen Einfluss zu haben scheint. Normadic Pictures Entertainment produziert die Serie, John Wirth, Autor für unter anderem Terminator: The Sarah Connor Chronicles sowie Falling Skies, wird als Autor und ausführender Produzent fungieren. Weitere ausführende Produzenten sind Chad Oakes (FargoHell on Wheels), Mike Frislev (Fargo, Hell on Wheels) und Tony Krantz, der als Produzent bei 24 tätig war. 

Bisher ist nur bekannt, dass auch Byron Mann (Altered CarbonThe Expanse) in der Serie mitspielen wird. Ein Starttermin muss ebenfalls noch verkündet werden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.