Skyward: Sony sichert sich die Rechte am Comic

skyward.jpg

Skyward

Sony Pictures hat sich die Rechte an der Comicreihe Skyward gesichert. Wie Variety berichtet, plant das Studio eine Kinoadaption. Diese soll Regisseur Brad Peyton inszenieren, den Sony sich gleich mit an Bord geholt hat. Peyton ist vor allem durch die Katastrophenfilme San Andreas und Rampage bekannt.

Das Drehbuch zum Film schreibt Joe Henderson. Der Showrunner der Serie Lucifer ist einer der Schöpfer der Comicvorlage und kennt sich daher hervorragend im Stoff aus. Zudem wird Henderson auch einen Produzentenposten übernehmen.

Skyward ist ein Gemeinschaftsarbeit von Henderson und Lee Garbett. Die erste Ausgabe des Comics erschien im April im Image-Verlag. Die Handlung spielt auf einer Erde, die eines Tages einen Teil der Schwerkraft verliert. Rund 20 Jahre später hat sich die Menschheit an den neuen Zustand gewöhnt. Trotzdem gibt es Menschen, die Wege suchen, um zum ursprünglichen Zustand zurückzukehren. Hauptfigur Willa Fowler, die nach dem sogenannten G-Day (Gravity-Day) geboren wurde, stößt auf eine solche Verschwörung.

Zu möglichen Darstellern im Film ist bisher nichts bekannt. Auch gibt es aktuell noch keinen Drehstart- oder Kinostarttermin.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.