Big Trouble in Little China: Kurt Russel äußert sich zur Neuauflage

Zuletzt äußerte sich Regisseur John Carpenter (Halloween) wenig begeistert über Dwayne Johnsons (Jumanji 2) Arbeit an einer Neuauflage von Big Trouble in Little China. Nun bezog in einem Interview auch der damalige Hauptdarsteller Kurt Russel (Die Klapperschlange) zu den Plänen Stellung. Laut Russel ist es am wichtigsten, welche Qualität der fertige Film am Ende besitzt.

"Ich sage immer dasselbe, und das ist, du musst einen guten Film machen."

Der Schauspieler stand mit Johnsons in den letzten Filmen der Fast-and-Furious-Reihe vor der Kamera. Über die Zusammenarbeit hatte Russel nur lobende Worte.

"Er ist einfach ein wirklich guter Kerl. Ich arbeite gern mit ihm zusammen. Und wenn er den Film drehen wird, werden er und seine Crew hoffentlich etwas finden, von dem ich denke, dass es sich dem Original würdig erweist."

Hiram Garcia, Präsident von Johnsons Seven Bucks Productions, erklärte bereits, dass es sich bei dem Projekt um eine Fortsetzung des Originals handeln soll. Somit würde Dwayne Johnson nicht die Rolle des Jack Burton übernehmen, welche im Original von Russel gespielt wurden.

Das Original von 1986 dreht sich um den Trucker Burton, der in San Franciscos China Town seinem Freund Wang Chi dabei hilft, den Industriellen David Lo Pan zu bekämpfen. Was als simple Befreiungsaktion geplant war, entpuppt sich jedoch als ein Kampf gegen übernatürliche Mächte und alte Geister.

Dwayne Johnson hat generell einen vollen Terminkalender. So ist er zurzeit unter anderen mit den Dreharbeiten und Entwicklungen von San Andreas 2, Jumanji 3, Black Adam oder dem Fast-and-Furious-Spin-Off Hobbs and Shaw beschäftigt. Daher ist auch noch unklar, wann er mit der Arbeit an Big Trouble in Little China beginnen kann.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.