Black Widow: Neuer Autor für den Solo-Film

Das Drehbuch zum geplanten Solofilm rund um die Marvel-Heldin Black Widow soll noch einmal eine Überarbeitung erhalten. Wie Collider berichtet, hat Marvel sich die Dienste von Ned Benson gesichert. Benson ist vor allem für Das Verschwinden der Eleanor Rigby bekannt, den er sowohl geschrieben als auch inszeniert hat. Offiziell bestätigt hat Marvel die Verpflichtung bisher aber nicht.

Das bisherige Drehbuch zum Film stammt aus der Feder von Jac Schaeffer. Die Regie übernimmt Cate Shortland, die Marvel nach einer ausführlichen Suche überzeugen konnte. Die Australierin ist vor allem durch das Nazi-Drama Lore bekannt.

Die Handlung soll Gerüchten zufolge vor dem ersten Avengers-Film spielen und damit eine Art Prequel sein. Scarlett Johansson wird erneut in die Rolle von Natalia Alianovna Romanova aka Black Widow schlüpfen. Weitere Darsteller sind bisher nicht bekannt. Einen offiziellen Kinostart gibt es ebenfalls noch nicht. Ihren nächsten Auftritt als Black Widow wird Scarlett Johansson in Avengers: Endgame haben. Der Film kommt am 25. April in die deutschen Kinos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.