What If: Marvel kündigt neue Animationsserie für Disney+ an

marvel.jpg

Marvel-Logo

Das Marvel-Universum ist eine Welt voll ungeahnter Möglichkeiten und ebenso vieler Geschichten, wovon den Fans viele bereits bekannt sind. Doch was wäre, wenn? Diese Frage stellten sich etliche bekannte Comic-Autoren, sodass in der gleichnamigen Reihe What If die wohl ungewöhnlichsten Abenteuer entstanden sind. Wie nun bekannt wurde, planen die Marvel Studios diese Geschichten als Animationsserie für Disney+ zu adaptieren.

"Was wäre, wenn Iron Man ein Verräter wäre?", "Was, wenn Captain America zum US-Präsident gewählt wurde?", "Was, wenn Onkel Ben noch leben würde?" oder wenn Thor auf der Seite von Galactus kämpfen würde oder die X-Men bei ihrer ersten Mission alle gestorben wären? Bereits seit dem Jahr 1977 veröffentlicht Marvel Comics solche Geschichten, welche außerhalb der gewohnten Kontinuität des Comic-Universums spielen.

Welche der rund 200 alternativen Geschichten die Basis für die kommende Serie bilden werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Ebenso wenig, wer diese auf Papier bringen wird. Marvel-Studios-Chef Kevin Feige wird hingegen das Projekt überwachen, welches kein Teil des etablierten Marvel Cinemativ Universe sein wird. Wann die animierte Anthologie-Serie auf Disneys Streamingdienst ihre Premiere feiern wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Gleiches gilt auf für den Streamingdienst selbst, dessen offizieller Start irgendwann dieses Jahr noch erfolgen soll. Damit man dort auch etwas vorweisen kann, arbeitet man bereits auf Hochtouren an Mini-Serien zu Loki, Scarlett Witch und Vision sowie Falcon und dem Winter Soldier. Abseits von Marvel erwartet den Zuschauer mit The Mandalorian zudem die erste Live-Action-Serie im Star-Wars-Universum.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.