Star Wars Jedi: Fallen Order - Game Director spricht über Entscheidung für einen männlichen Hauptcharakter

In Respawn Entertainments Star Wars Jedi: Fallen Order wird der Spieler in die Rolle des Jedi-Padawans Cal Kestis schlüpfen. Dass der Spielercharakter ein männlicher Weißer ist, gefällt dabei nicht allen Spielern. In verschiedenen Foren übten die Fans Kritik am Entwicklerteam. Der Vorwurf: Das Team setze zu sehr auf die Formel der alten Sagas und würde nur einen weiteren Helden wie Luke, Anakin, Han Solo oder Obi-Wan etablieren. Zu dieser Kritik äußerte sich nun Respawn-Game-Director Stig Asmussen im Interview mit der Website Game Informer und erklärte im Rahmen dessen, warum man sich bei Cal für einen weißen Mann entschieden habe:

"Wir haben intern durchaus über unterschiedliche Geschlechtermöglichkeiten diskutiert. Die Entscheidung fiel letztlich so aus, wie sie ausfiel, weil Rey zu diesem Zeitpunkt bereits die Filme dominierte. Also ergab ein männlicher Held für uns mehr Sinn."

In früheren Spielen, wie Star Wars: Knights of the Old Repulic, behalf man sich noch mit einem Charakter-Editor. Da heute aber viele Inhalte, wie Mimik und Gestik, per Motion-Capture-Aufnahmen mit echten Schauspielern umgesetzt werden, ist ein Charakter-Editor schwierig umzusetzen und verursacht enorme Entwicklungskosten. Im Zuge seines Interviews erklärte Asmussen auch, warum Respawn sich gegen eine Alien-Rasse – beispielsweise Rodianer oder Twi’lek – als Hauptcharakter entschieden habe. Diese Idee war nämlich durchaus im Gespräch.

"Wir haben uns gegen eine Alien-Identität entschieden, weil wir die Leute nicht von der Figur entfremden wollten. Uns ist wichtig, dass man eine echte menschliche Bindung zum Hauptcharakter unseres Spiels aufbauen kann."

Das gesamte Interview findet sich auf der Website der Kollegen von Game Informer. Wie Star Wars Jedi: Fallen Order final aussieht, erfahren die Spieler am 15. November, wenn das Spiel für PC, PS4 und Xbox One erscheint.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.