Die Känguru-Chroniken: Neuer Trailer zur Kino-Version der Bestsellerreihe

Schneller, länger - und (teilweise) langweiliger: Der neue Trailer von Die Känguru-Chroniken zeigt ein paar mehr Szenen aus der im Frühling 2020 erscheinenden Verfilmung. Der Trailer wurde zuerst von Marc-Uwe Kling persönlich bei Twitter geposted.

Zu sehen sind nicht nur die berüchtigten Nazis, die das Känguru drauf und dran ist, mit seinen rhetorischen Fähigkeiten zu verwirren, sondern auch ein wenig mehr aus dem WG-Leben der beiden ungleichen Mitbewohner. Schließlich wird der Trailer - ganz ähnlich dem von Deadpool - von der Off-Stimme der beiden Protagonisten unterbrochen. Da Känguru beschwert sich, dass nicht alle Höhepunkte schon vorab verraten werden sollen. Daraufhin gibt es einen Zusammenschnitt mit explizit langweiligen Szenen, wie einer biertrinkenden Frau oder einer Therapiesitzung.

Bekannt geworden ist die Figur des selbsternannten Kleinkünstler Marc-Uwe Kling durch die gleichnamige Kurzgeschichtenreihe. Hier wird in einzelnen Episoden beschrieben, wie der fiktive Autor Marc-Uwe mit einem anarchistischen und altklugen Känguru zusammenlebt.

Die Buchreihe wurde später weiter fortgesetzt. Nach den Känguru-Chroniken aus dem Jahr 2009 folgte 2011 der zweite Band unter dem Titel Das Känguru-Manifest. Ein dritter und damals offiziell letzter Band mit dem Titel Die Känguru-Offenbarung erschien im März 2014. Im Oktober 2018 erschien mit Die Känguru-Apokryphen ein sogenannter vierter Teil der Trilogie.

Dimitrij Schaad übernimmt die Rolle des Kleinkünstlers Marc-Uwe, während der Autpor selbst das Känguru synchronisiert. Auch Nils Dörgeloh (Jerks) und Lena Dörrie (Dark) stehen mit auf der Besetzungsliste. Henry Hübchen übernimmt die Rolle eines namenlosen Immobilienhais.

Die Regie führt Dani Levi. Der Film befindet bereits in der Postproduktion, als Startdatum wird der 5. März 2020 genannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.