Einspielergebnis: Corona-Virus sorgt für schlechtesten März aller Zeiten

Es dürfte sich wohl um die letzte nennenswerte News über Einspielergebnisse für eine längere Zeit handeln. Immer mehr Kinos in Deutschland und den USA haben am Wochenende schon die Pforten geschlossen oder werden dies in den nächsten Tagen tun. Auch anstehende Filmstarts werden aufgrund des Corona-Virus verschoben. Entsprechend schlecht lief es auch für die Produktionen, die ihr Glück aktuell noch in den weltweiten Kinos versuchen. In Deutschland verzeichnete man am Wochenende die schlechtesten Besucherzahlen der Top 20, die jemals in einem März geschrieben wurden.

Platz 1 holte sich wie in der vergangenen Woche Die Känguru-Chroniken. Die Komödie war der einzige Film, der überhaupt in die Nähe von 100.000 Zuschauer kam. Am Ende wollten noch rund 90.000 Besucher den Film sehen, was einen Umsatz von 770.000 Euro ergab. Damit übersprang Die Känguru-Chroniken auch gleichzeitig die Marke von 500.000 Zuschauer. Viel mehr dürften in naher Zukunft aber wohl nicht mehr hinzukommen.

Der 2. Platz in den Kinocharts ging an Der Unsichtbare mit 40.000 Besuchern und 350.000 Euro. Dahinter folgen Nightlife (33.000 Besucher und 295.000 Euro), Onward: Keine halben Sachen (33.000 Besucher und 265.000 Euro) und Bloodshot (22.500 Besucher und 210.000 Euro).

In den USA zeigt sich ein ähnliches Bild wie in Deutschland. Lediglich die Pixar-Produktion Onward konnte einen zweistelligen Millionenbetrag einspielen. Am Ende waren es 10,5 Millionen Euro, was das ohnehin schon nicht herausragende Ergebnis des Films nicht wirklich verbessert. Weltweit steht Onward nach zwei Wochen bei 101 Millionen Dollar.

Platz 2 ging an die Romanze I still Believe mit 9,5 Millionen Dollar. Dahinter sicherte sich Bloodshot mit 9,3 Millionen Dollar als bester Neustart der Woche den dritten Platz. Bei einem weltweiten Einspielergebnis von 25,6 Millionen Dollar dürften sich die Hoffnungen von Sony auf ein weiteres Filmuniversum rund um eine Comicvorlage aber wohl zerschlagen haben.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA von Der Unsichtbare mit 6 Millionen Dollar (weltweit 122 Millionen Dollar) und The Hunt mit 5,3 Millionen Dollar.

Die Känguru-Chroniken
Originaltitel:
Die Känguru-Chroniken
Kinostart:
05.03.20
Regie:
Dani Levy
Darsteller:
Das Känguru, Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Adnan Maral, Tim Seyfi, Henry Hübchen, Carmen-Maja Antoni, Nils Doergelo
Der Bucherfolg von Marc-Uwe Kling kommt nun auch in die Kinos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.