Dune 2: Léa Seydoux für die Fortsetzung im Gespräch

Dune_2020_Film_Logo.jpg

Dune_2020_Film_Logo

Nach ihren umjubelten Auftritten bei den Internationalen Filmfestspiele von Cannes scheint Schauspielerin Léa Seydoux (James Bond 007: Keine Zeit zu sterben) ihre nächste Filmrolle gefunden zu haben. Wie Deadline berichtet, soll sich die gebürtige Französin aktuell in Verhandlungen für eine Rolle in Dune - Part Two befinden. Seydoux war in diesem Jahr gleich mit zwei Filmen in Cannes vertreten, dem Drama One Fine Morning und dem neuesten David-Cronenberg-Film Crimes of the Future.

Bei der besagten Rolle in der Dune-Fortsetzung soll es sich um Lady Margot, einem weiteren Mitglied der Bene-Gesserit-Schwesternschaft handeln. In der Vorlage übernahm der Charakter gleich mehrere Aufgaben und verführte unter anderem Feyd-Rautha Harkonnen, den jüngsten Neffen von Baron Harkonnen, um sein genetisches Material in Form einer Tochter für das Zuchtprogramm der Schwesternschaft zu erhalten. Als Frau von Graf Hasimir Fenring, dem Kindheitsfreund von Imperator Shaddam IV sowie dessen Agent auf Arrakis, warnte sie Lady Jessica vor einem möglichen Anschlag durch die Harkonnen auf ihren Sohn sowie vor einem Verräter in den eigenen Reihen.

Für die Rolle des Imperators ist hingegen Christopher Walken (Sleppy Hollow) vorgesehen, während seine Tochter Prinzessin Irulan von Florence Pugh (Black Widow) verkörpert werden soll. Feyd-Rautha Harkonnen, ein weiterer wichtiger Charakter der Fortsetzung, soll von Austin Butler (Elvis) dargestellt werden.

Zu einem Wiedersehen kommt es hingegen mit den Darstellern Timothee Chalamet, Zendaya, Rebecca Ferguson und Javier Bardem. Als Regisseur fungiert abermals Denis Villeneuve, wobei Dune - Part Two nach aktuellen Planungen bereits im Oktober 2023 in den Kinos starten soll.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.