Kritik zu Fear the Walking Dead 1.03: The Dog

SPOILER

FTWD1x3

Nachdem Travis mit seiner Ex-Frau Liza und ihrem gemeinsamen Sohn Chris in der letzten Episode Zuflucht im Barbershop der Salazars gefunden hat, müssen sie ihre Unterkunft schnell wieder verlassen, als im Laden nebenan ein Feuer gelegt wird. Auf dem Weg zu Travis' Truck wird Griselda verletzt, was die Gruppe über einen Umweg zum Krankenhaus letztendlich zu Madisons Haus bringt. Dort werden sie von Madisons Nachbar begrüßt, der gerade seinen(?) Hund schnabuliert und sich kurz darauf auf Travis stürzt. Daniel setzt ihn mit zwei Schüssen ins Gesicht außer Gefecht und am nächsten Tag kommt dann auch schon das Militär um für Ordnung zu sorgen. Soweit die Kurzzusammenfassung der Geschehnisse.

Ziemmlich gut hat mir die Szene gefallen in der Travis und die anderen am Krankenhaus ankommen, nur um zu merken, dass auch hier schon Ausnahmezustand herrscht und Spezialeinheiten das Kommando haben. Auch hier war durch die vielen Körpertreffer vom SWAT-Team wieder gut zu erkennen, dass immer noch nicht überall bekannt ist, um was es sich bei den lebenden Toten handelt und wie damit umzugehen ist. Erst, als am nächsten Tag das Militär anrückt und mit einem gezielten Kopfschuss die zombifizierte Nachbarin von Travis und Madison ausschaltet, scheint wieder Ordnung hergestellt werden zu können und Rettung in greifbarer Nähe zu sein.

Da wir als Zuschauer natürlich wissen, wie es im The-Walking-Dead-Universum letztendlich ausgeht, stellt sich für uns vorerst die Frage, wie sich Los Angeles nun entwickelt, also ob das Militär wirklich etwas ausrichten kann und die Stadt zu einer Festung macht oder ob die Truppen von der Meute überrannt werden und im Endeffekt nur als Futter für die Zombies dienen.

Natürlich gab es auch wieder ein paar Patzer bzw. Ungereimtheiten, die ich nicht so recht nachvollziehen kann. Beispielsweise die Szene in der Madison und die Kids zu ihrem Haus zurück wollen um Travis zu warnen: Sie sehen durch ein Fenster, wie Travis mit dem Truck in Richtung Einfahrt fährt, laufen dann aber durch den Garten und das darin befindliche Labyrinth(!) wieder zu ihrem Haus anstatt einfach durch die Haustür zu gehen und die Straße zu überqueren. Also entweder kann ich mich nicht mehr auf mein geographisches Verständnis verlassen oder da hat beim Dreh jemand gepennt. Dass sie die Türen bei beiden Häusern offen stehen lassen, macht sie auch nicht gerade zu den hellsten Leuchten im Lampenladen.

Ebenso wenig kann ich Travis' Unmut gegenüber Daniel Salazar nachvollziehen, als dieser Nick den Umgang mit Waffen beibringen will. Travis' Leben wurde nur kurz zuvor durch den Umgang mit genau dieser Waffe gerettet, wieso sträubt er sich nun so hart dagegen, seinem Sohn zu zeigen wie das Teil funktioniert? Natürlich ist auch hier wieder zu berücksichtigen, dass er wohl der Hershel der Gruppe ist und an eine Krankheit bzw. dessen Heilbarkeit glaubt, aber hoffentlich wird er bald von Nick, Madison und Daniel überzeugt, dass es wohl doch besser wäre, den Infizierten aus dem Weg zu gehen und er besser nicht mehr versuchen sollte, sich nur mit Worten zu wehren. Im Hinblick darauf, dass die Staffel sich momentan zur Hälfte gelaufen ist, sollte es eigentlich nicht mehr so lange dauern, bis sich auch Travis berappelt hat.

Fear The Walking Dead (Serie)

Originaltitel: Fear The Walking Dead (2015)
Erstaustrahlung am
23.08.2015
Darsteller:
Kim Dickens, Cliff Curtis, Frank Dillane, Alycia Debnam-Carey, Lorenzo James Henrie, Elizabeth Rodriguez. Rubén Blades, Mercedes Mason, Patricia Reyes Spíndola
Produzenten: Robert Kirkman, Gale Anne Hurd, Greg Nicotero, David Alpert, Dave Erickson
Staffeln: 4+
Anzahl der Episoden: 38+

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.