Ein gutes Omen: Pratchett und Gaiman zu Weihnachten

Gemunkel über Film- und/oder Serienadaptionen von Good Omens (Ein gutes Omen. Die freundlichen und zutreffenden Prophezeiungen der Hexe Agnes Spinner) , eine Zusammenarbeit von Neil Gaiman und Terry Pratchett, gibt es schon seit vielen Jahren. Mal mehr, meistens eher weniger handfest.
Sicher ist, dass die BBC ein hochkarätig besetztes Hörspiel produzierte, das nun pünktlich zu Weihnachten gesendet wird.

Das sechsteilige Abenteuer startet um Mitternacht in der Nacht vom 22./23. Dezember mit einer Doppelfolge und endet am Sonntag, 27. Dezember mit einer einstündigen Episode.

Zum Anfüttern hat die BBC bereits einen kurzen Clip bereit gestellt, in dem Pratchett und Gaiman selbst in ihren Nebenrollen zu Wort kommen.
Der charismatische Dämon Crowley (Peter Serafinowicz/Guardians of the Galaxy, Star Wars)  ist eh schon spät dran für seine Verabredung mit dem Höllenfürsten und dann ist ihm auch noch die Polizei (Gaiman und Pratchett) auf den Fersen.

Begleitend zum Radiohörspiel gibt es Illustrationen diverser Comickünstler, von Si Gurr zum Beispiel schon im genannten Clip zu sehen. Sie werden nach und nach, ebenso wie weitere Clips, auf der Homepage zur Reihe ergänzt.

Dort kann man auch, wenn man nicht gleich live BBC Radio4 über den Iplayer hört, jede Folge mind. sieben Tage lang online nachhören.

Weitere Sprecher sind u.a. Louis Brealey (Sherlock), Colin Morgan (Merlin, The Fall), Josie Lawrence (Skins), Clive Russell (Game of Thrones, Ripper Street) und Phil Davis (Whitechapel, Being Human).
 

Terry Pratchett and Neil Gaiman - Good Omens

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.