Regisseur für Death Note gefunden

death_note_ryuk.png

Billd in Grautönen von Ryuk aus der Death-Note-Animeserie

Bereits vor sechs Jahren kaufte Warner die Rechte für eine Adaption von Death Note.
Nachdem Shane Black das lange in der Luft hängende Projekt verlassen hat, soll nun Adam Wingard (The Guest/You´re Next) die Regie übernehmen. Die Produktion soll direkt nach Beendigung seines nächsten Horrorfilms The Woods beginnen.

Der Kultmanga von Tsugumi Ōba und Takeshi Obata wurde bereits sowohl als Anime als auch in Realverfilmungen umgesetzt, doch dies wäre die erste amerikanische Adaption.

In Death Note findet ein junger Mann, Light Yagami, ein mysteriöses Notizbuch, das einst dem Todesgeist Ruyuk gehörte. Man kann jeden töten, wenn man den Namen der Person in das Buch schreibt und sich dabei ihr Gesicht vorstellt. Der sehr nach Gerechtigkeit strebende Light sieht das als Möglichkeit, das Böse aus der Welt zu vertreiben - zumindest all jene, die er als böse sieht. Doch dies bringt natürlich ganz andere Probleme und ethische Fragen mit sich.

Death Note - Trailer (german)

Death Note - Ryuk will doch nur einen Apfel

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.