Blood and Bone

Blood and Bone: Lucasfilm holt Autorin Kay Oyegun für die Romanadaption an Bord

lucasfilm_logo.png

Lucasfilm

Lucasfilm hat sich die Dienste von Kay Oyegun gesichert, um die Adaption des Romans Children of Blood and Bone der nigerianischen Autorin Tomi Adeyemi zu schreiben. Oyegun ist unter anderem durch die Serie This is US bekannt.

Das Projekt sollte ursprünglich unter dem Dach von Fox 2000 entstehen. Nach der Übernahme durch Disney wurde Lucasfilm-Chefin aber auf Adaption aufmerksam, sodass Blood and Bone nun das erste Lucasfilm-Projekt seit der Übernahme von Disney ist, bei dem es nicht um Star Wars oder Indiana Jones geht.

Trotz der Übernahme durch Lucasfilm soll weiterhin Regisseur Rick Famuyiwa die Inszenierung übernehmen. Der Regisseur arbeitetet für das Unternehmen bereits an einer Episode der Star-Wars-Serie The Mandalorian. Auch die ursprünglichen Produzenten Marty Bowen, Issac Klausner und John Fischer sind nach aktuellem Stand weiterhin mit dabei.

Der Roman erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in der magischen Welt Orisha lebt. Nachdem sie den Tod ihrer Mutter und anderer Magier mit ansehen muss, begibt sie sich gemeinsam mit einer Prinzessin auf eine Reise, um Magie zurück in die Welt zu bringen. Dabei bekommen es die beiden Frauen nicht nur mit rachesuchenden Geistern und magischen Wesen zu tun, sondern müssen auch dem Kronprinzen des Landes aus dem Weg gehen.

Subscribe to RSS - Blood and Bone