House of Cards

House of Cards: Neuer Trailer zur finalen Staffel veröffentlicht

House of Cards

House of Cards

Claire Underwood tritt in der 6. Staffel von House of Cards das Erbe ihres Mannes Francis Underwood an. Und das ist nach all den Vorkommnissen der vergangenen Staffeln kein Leichtes. Das wird auch noch einmal im neuen Trailer zur 6. Staffel deutlich. Medien, ehemalige und neue Wegbegleiter und die Geschwister Shepard agieren gegen die erste Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika.

Die zeigt sich aber durchaus kampflustig. Als erste Präsidentin werde sie sich von niemanden den Mund verbieten lassen, sagt sie im Trailer. Auch Michael Kelly tritt in seiner Rolle als Doug Stamper - ehemaliger Vertrauter von Francis Underwood - auf. Der scheint von seinen Taten der vergangenen Staffeln eingeholt wird. Zumindest legt das eine Szene des Trailers nahe.

Spannend könnte auch die Beziehung von Doug und dem russischen Präsidenten Viktor Petrov, gespielt von Lars Mikkelsen, werden. Ihm gegenüber äußert Doug, dass er von allen Personen die Präsidenten am meisten fürchte.

Wie die Geschichte um Claire Underwood weitergeht, erfahren die Fans ab dem 2. November, wenn die finale Staffel von Hous of Cards erscheint. 

House of Cards: Season 6 | Official Trailer [HD] | Netflix

House of Cards: Zweiter Teaser zur 6. Staffel veröffentlicht

House of Cards

House of Cards

Mit einem zweiten Teaser gibt Netflix die nächsten Eindrücke aus der kommenden finalen Staffle zu House of Cards. Darin sehen die Fans Claire Underwood als Präsidentin und die Probleme, mit denen sie zu kämpfen hat. Ihre ersten 100 Tage im Amt beschreibt Claire als "schwierig".

Gleichzeitig distanziert sie sich in gewisser Weise von ihrem verstorbenen Ehemann und teilt mit, dass niemand glauben soll, was Francis die letzten fünf Jahre gesagt hat. Die Regentschaft des weißen Mannes mittleren Alters sei vorbei.

Der Trailer liefert außerdem Stoff zum Spekulieren, ob Claire mit dem Tod von Francis zu tun hat. In mehreren Szenen sieht man die Präsidentin mit verweinten Mascara-Augen. Möglicherweise die Szenen, in der Ihr vom Tod ihres Mannes berichtet wird. Wie sie wirklich darüber denkt, lässt sich aber in den nächsten Bildern erahnen, in der sie gefasst und berechnend in die Kamera blickt.

Leicht wird es die Präsidentin jedenfalls nicht haben. Zum Cast stoßen Diane Lane als Annette und Greg Kinnear als Bill Shepherd – zwei Geschwister und Besitzer eines riesengroßen Konzerns. Beide wollen in Washington die Fäden hinter den Kulissen ziehen. Als Annettes Sohn Duncan wird Cody Fern zum Cast stoßen, der unbedingt in der kommenden Generation von Politikern in Washington mitbestimmen will.

Die 6. Staffel von House of Cards wird ab dem 2. November auf Sky verfügbar sein. Auf Netflix gibt es die Staffel aufgrund des Vertrages mit Sky aber erst später zu sehen.

House of Cards | Teaser [HD] | Netflix

House of Cards: Erster Teaser zur finalen Staffel veröffentlicht

House of Cards

House of Cards

Mit den Belästigungsvorwürfen gegen den Schauspieler Kevin Spacey und dem anschließenden Rauschmiss aus der Erfolgsserie House of Cards stellte sich den Fans die Frage, wie genau die Autoren den Charakter Francis Underwood aus der Serie schreiben würden. Nun gibt es den ersten Teaser zur sechsten Staffel. Und der löst genau diese Frage auf.

Im Teaser ist Francis Frau Claire Underwood zu sehen, die vor dem Grabstein ihres Mannes im Garten steht und sich mit ein paar letzten Worten von ihm verabschiedet. Einmal mehr zeigt sich in den wenigen Sekunden des Videos, wie kühl Claire ist und lässt auch erahnen, wie sie in der finalen Staffel von House of Cards auftreten wird.

"Lass mich dir Eins sagen Francis: Wenn sie mich begraben, wird das nicht in meinem Hinterhof passieren. Und wenn sie mir die letzte Ehre erweisen wollen, müssen sie dafür Schlange stehen."

Wie genau Francis sterben wird, verrät der Teaser aber nicht. Vor den Vorwürfen gegen Spacey liefen die Dreharbeiten bereits seit ein paar Wochen. Möglicherweise existieren also bereits ein paar Szenen, die es in die Premiere schaffen. Aber auch ein Zeitsprung ist denkbar, der das Ableben des ehemaligen Hauptcharakters erklärt.

Am 2. November erfahren die Fans mehr, wenn die finale Staffel von House of Cards an den Start geht. Auf Sky ist sie bereits dann verfügbar. Aufgrund eines Deals mit Sky, wird Netflix die Staffel in Deutschland aber erst etwas später veröffentlichen.

 

House Of Cards | Teaser: Grave [HD] | Netflix

Goldene Kamera: Kevin Spacey "Bester Schauspieler International"

Gestern abend wurde in Hamburg zum 50. Mal die Goldene Kamera verliehen. Neben zahlreichen deutschen Persönlichkeiten und Produktionen, zählen auch einige internationale Schauspieler zu den Preisträgern.

In der Kategorie “Bester Schauspieler International” wurde Golden-Globe-Gewinner Kevin Spacey ausgezeichnet, der dafür extra aus London eingeflogen kam.

“Kevin Spacey möchte als Schauspieler bezeichnet werden, nicht als Hollywood-Star. Das sagt eigentlich schon alles über ihn. Seit Jahren spielt er im Kino, im Fernsehen, am Theater und neuerdings auch im Internet in der ersten Liga. Er ist ein herausragender Charakterdarsteller, der uns mit jeder neuen Rolle immer wieder mitreißt und überrascht – ob am Klavier neben Billy Joel, wo er auf der Mundharmonika spielt und “Piano Man” singt, oder in dem neuen Film Elvis & Nixon als Präsident Richard Nixon an der Seite von Michael Shannon als Elvis Presley.”

In der von Netflix produzierten Serie House of Cards spielt der wandlungsfähige Charakterdarsteller einen machtgierigen Kongressabgeordneten. Dafür wurde er bereits mit dem Golden Globe als bester Serien-Hauptdarsteller sowie mit dem Screen Actors Guild Award als bester Darsteller ausgezeichnet. Kevin Spacey ist außerdem bekannt für seine Parodien auf Chris Walker und Bill Clinton; er tritt gerne als Musiker auf; er war ein Jahr lang Gastprofessor an der Universät Oxford und wurde 2010 für seine Verdienste um die Schauspielerei von Königin Elisabeth mit dem Orden "Commander of the British Empire (CBE)" geehrt, der ihm von Prinz Charles persönlich überreicht wurde.

In der Kategorie “Lebenswerk International” wurde Arnold Schwarzenegger ausgezeichnet.

“Arnold Schwarzenegger hat eine bewundernswerte Erfolgsgeschichte geschrieben, indem er eine der weltweit größten Karrieren im Bodybuilding zu einem gigantischen Erfolg in Hollywood aufgebaut hat. Seine Zielstrebigkeit und natürlich sein unverwechselbarer steirischer Akzent machen ihn zum ultimativen, zum ewigen Helden des Action-Films.”

Schwarzenegger trainiert noch immer täglich und hat auch die meisten seiner Stunts in Terminator: Genisys, der am 09. Juli 2014 in die Kinos kommt, selbst übernommen.  Kleine Anekdote am Rande: Schwarzenegger erhielt seinen Preis aus den Händen von Danny DeVito.

Ebenfalls In der Kategorie “Lebenswerk International” wurde Susan Sarandon ausgezeichnet.

“Susan Sarandon ist nicht nur eine faszinierende Frau, sondern auch eine der bedeutendsten Charakterdarstellerinnen in Hollywood. Sie überzeugt ihr Publikum im Kino und darüber hinaus durch ihre enorme Wandlungsfähigkeit, ihre unverblümte Art und ihr soziales Engagement. Ihren charmanten, unverwechselbaren Sex-Appeal versprüht sie ebenso gekonnt, wie sie uns in ihren Filmkomödien zum Lachen bringt.”

Das ZDF zeigt die Gala zu der von Thomas Gottschalk moderierten Preisverleihung heute abend ab 20:15 Uhr.

House of Cards: Nächster Trailer zu Staffel 3

Bereits in dieser Woche geht die 3. Staffel von House of Cards bei Netflix an den Start. Während der gestrigen Oscar-Verleihung veröffentlichte Netflix nun einen weiteren, kurzen Trailer dazu.

Francis Underwood sieht sich am Ziel seiner Träume und direkt hieran knüpft die Handlung der 3. Staffel an. Noch dazu bietet sie jede Menge Stoff für weitere Intrigen und einigen Dramen. Neu dabei sind Kim Dickens ist einer noch nicht näher benannten Rolle und Jenna Stern als Botschafterin der Vereinten Nationen. 

Am Freitag ist es dann soweit. Und bis dahin gibt es noch 30 Sekunden lang einen weiteren Teaser:

House of Cards: Trailer zu Staffel 3

Für seine Leistung als Hauptdarsteller in House of Cards erhielt Kevin Spacey gestern einen Golden Globe. Heute stellte Netflix den Trailer zur dritten Staffel vor.

Die Handlung knüpft am Ende der zweiten Staffel an: Francis Underwood sah sich am Ziel seiner Träume. Doch bereits der Trailer zur dritten Staffel lässt erahnen, dass auch jetzt jede Menge Intrigen und Dramapotential zu erwarten sind.

Ebenfalls sind in Staffel 3 neue Charaktere, wie Kim Dickens ist einer noch nicht näher benannten Rolle oder Jenna Stern als Botschafterin der Vereinten Nationen.

Staffelstart ist am 27. Februar bei Netflix.

Netflix will auch in Deutschland produzieren

Der amerikanische Streamingdienst-Anbieter Netflix, der sein Online-Angebot ab Mitte September auch auf Deutschland ausweiten will, plant nach einem erfolgreichen Start auch hierzulande Eigenproduktionen zu drehen. In den USA hat Netflix u.a. die Drama-Serie "House of Cards" mit Hauptdarsteller Kevin Spacey produziert.

Netflix bietet eine umfangreiche Auswahl an Filmen und Serien per Streaming an und will hier insbesondere Amazon Konkurrenz machen. Zur Einführung in Deutschland ist das Angebot allerdings noch überschaubar. Auch In den Genuss von "House of Cards" kommen zukünftige Nutzer des Dienstes vorerst nicht, das Unternehmen hat die Rechte hierfür nämlich bereits im Vorfeld an den deutschen Pay-TV-Sender Sky verkauft. Stattdessen hat man sich mit Serien wie Stromberg neue Inhalte gesichert. Die monatliche Grundbebühr soll in Deutschland bei rund 8 Euro liegen.

Pages

Subscribe to RSS - House of Cards