Abwärtsbunker: Hörspiel über einen gefangenen Superhelden

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

2009 produzierte das Künstlerduo "half past selber schuld" für den WDR das Hörspiel Abwärtsbunker. Hinter dem Künstlerpseudonym stehen die Musikerin Ilanit Magarshak-Riegg und der Autor Frank Römmele. Die beiden Künstler konzeptionierten ihre Geschichte als Comic für die Ohren.

Hauptfigur ist der ehemalige Superheld Dunkelziffer, der plötzlich ohne Grund verhaftet und in den berüchtigten Gefängniskomplex mit dem Namen Abwärtsbunker eingeliefert wird. In dem Bunker herrschen eigene Gesetze und Regeln. Jeden Tag werden die Gefangenen ein Stockwerk tiefer verlegt.

Zusammen mit seinem Mitgefangenen K. und Karl Klebebart geht es nun auch für Dunkelziffer immer weiter abwärts. Keiner der Inhaftierten hat den Abwärtsbunker bisher je wieder verlassen. Aber es scheint eine letzte Hoffnung für den Ex-Superhelden und seine zwei Gefährten zu geben. Einer Legende zufolge soll es auf der 57. Etage einen angefangenen Fluchttunnel geben.

In dem Hörspiel sind Lars Rudolph (Das kalte Herz), Daniel Berger (Nordkurve) und Achim Hagemann (Kein Pardon) zu hören. WDR 3 sendet Abwärtsbunker am Mittwoch den 19. Juli von 19.04 bis 20 Uhr. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet im WDR-Hörspielspeicher zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.