Mafia: Mögliche Hinweise auf vierten Teil der Serie

mafia_3.jpg

Mafia 3 Logo

Um neue Informationen zu geplanten Spielen zu bekommen, sind Stelleausschreibungen der Entwicklerteams eine gute Möglichkeit. Dadurch erfahren die Spieler nicht nur ob an einem neuen Titel gearbeitet wird, sondern unter Umständen auch, worum es sich dabei handeln könnte. Das trifft auch im Fall von Hangar 13 zu. Das kalifornische Entwicklerstudio hatte bisher ausschließlich Mafia 3 entwickelt und sucht jetzt nach neuen Mitarbeitern.

Laut Stellenausschreibung sucht das Entwicklerteam nach einem Gameplay Networking Engineer, der sich mit Methoden zur Synchronisation für Gameplay zwischen mehreren Spielern auskennt. Synchronisation mehrere Spieler muss in der Regel nur in Koop-Titel und Multiplayerspielen umgesetzt werden. Klar ist also, dass Hangar 13 ein Titel mit Multiplayer-Unterstützung plant.

Gegen ein bloßes Koop-Vorhaben sprechen die weiteren Anforderungen an den neuen Mitarbeiter. Denn er soll sich auch mit Bandbreiten, Lagkompensation, Matchmaking und anderen Features eines Multiplayers auskennen. Der Client des Spiels soll außerdem auf Anti-Cheat und Anti-Grief hin optimiert werden. Gerade Letzteres dürfte kein Koop-Problem sein. Zu guter Letzt soll sich das neue Teammitglied auch Open Worlds sowie der Xbox One und PlayStation 4 auskennen.

Worum es sich bei dem Projekt genau handelt, lässt sich natürlich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Nimmt man alle Elemente zusammen bleibt unter Strich ein mögliches Multiplayer-Spiel in einer Open World auf verschiedenen Plattformen. Vielleicht beschert Hangar 13 den Spieler ja wirklich ein Mafia 4 oder ein Mafia Online

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.