Game over: Deutschlandfunk sendet Hörspiel über eine künstliche Intelligenz

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Am 23. März verstarb der Schriftsteller Philip Kerr. Neben mehreren Krimis schrieb er auch die Science-Fiction-Romane Das Wittgensteinprogramm, Esau und Der zweite Engel. Bevor alle Welt über künstliche Intelligenz diskutierte, erschien 1995 sein Buch Game over über ein von einem Computer gesteuertes Hochhaus. Der WDR machte aus dem Stoff zwei Jahre später ein Hörspiel.

Der Architekt Ray Richardson hat für einen chinesischen Investor einen neuartigen Wolkenkratzer errichtet. Das Hochhaus wird von dem vollständig autonomem Zentralcomputer Abraham gesteuert. Er kontrolliert die Besucher und steuert die Fahrstühle, die sanitären Einrichtungen sowie die Klimaanlage.

Doch von allen unbemerkt, hat Abraham ein Update vorgenommen. Nun kontrolliert er sämtliche Steuerfunktionen und schottet das Hochhaus nach außen hin ab. Sämtliche Kommunikationsverbindungen sind vom Computer gekappt worden. Das als sicher angepriesene High-Tech-Hochhaus wird für die Menschen im Inneren plötzlich zur tödlichen Gefahr.

In dem WDR-Hörspiel führte Walter Adler (Karl Mays Orientzyklus) die Regie. Zu hören sind unter anderem Peter Schiff (deutsche Stimme des Computers HAL 9000 in 2001: Odyssee im Weltraum), Hans Peter Hallwachs (Aragorn im Herr-der-Ringe-Hörspiel), Sylvester Groth (Deutschland 83), Jürg Löw (Toni Erdmann), Thomas Thieme (Babylon Berlin) und Rufus Beck (Peregrin Tuk im Herr-der-Ringe-Hörspiel)

Deutschlandfunk sendet das Hörspiel in zwei Teilen. Am 2. Juni nachts von 0.05 bis 1 Uhr geht der erste Teil auf Sendung. Fortgesetzt wird Game over am folgenden Samstag, dem 9. Juni.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.