Avatar: Cameron über das neue 3D-Erlebnis der Fortsetzungen

avatar_poster.jpg

Avatar Jake Sully Poster

Nach langer Vorbereitungszeit haben vor einigen Monaten die Dreharbeiten für gleich drei Fortsetzungsfilme zu Avatar- Aufbruch nach Pandora begonnen. Schon Teil 1 war für die 3D-Kinotechnik ein großer Sprung, für die Nachfolgeprojekte hat James Cameron abermals großes vor. Seine Pläne stellte er gerade noch einmal im Rahmen des Lichtkunstfestivals Vivid Events in Sydney vor.

Obwohl 3D gerade auch in der Zuschauergunst stark nachgelassen hat, hält er daran fest. Allerdings natürlich auf höchsten Maßstäben und mit erheblichen Verbesserungen zum derzeitigen, oft sehr düster-schwammigen, Standard:

"Wir nehmen die Welt stereoskopisch wahr. Wir werden auch unsere Filme stereoskopisch sehen wollen, und zwar ohne dafür Brillen oder irgendeinen anderen speziellen Apparat dafür aufsetzen zu müssen. Einfach eine gute Leinwand mit guten 3D. Diese Technik steht gerade an der Schwelle des Möglichen. Die Frage ist - wird es Wirklichkeit? 

Von meinem Standpunkt aus derzeit: Nach meinen besten Fähigkeiten werde ich die vier Filme mit dem besten 3D produzieren, das möglich ist. Dazu gehört auch, mit den Leuten von Dolby Cinema zusammenzuarbeiten. Sie haben hoch dynamische Projektoren entwickelt, die 16 Footlambert statt den gängigen 3 Footlambert bringen (Anm.: Footlambert=Maßeinheit für Lichtreflektion). Das ist revolutionär. 16 sollte man sehen. So sollten Filme aussehen. 

Wir müssen die Verbreitung dieser Laser-Projektions-Systeme abwarten, so dass man ein vollkommenes 3D-Erlebins mit Hilfe von Brillen haben kann. Dann müssen wir die auto-stereoskopischen Leinwände marktfähig machen - große Displays, bei denen man keine Brille mehr braucht. Mit mehreren Blickwinkeln und all diesen Dingen. Jeder 3D-Geek weiß, wovon ich spreche. Das ist alles möglich. Es ist nur die Frage: Wird es passieren oder nicht? 

Ich kann nur eins versprechen: Avatar 2, 3, 4, und 5 werden alle in 3D sein und prächtig aussehen."

Avatar - Aufbruch nach Pandora war 2009 auch kommerziell hoch erfolgreich. Weltweit brachte er rund 2,78 Milliarden Dollar ein. Die erste Fortsetzung zu war ursprünglich für Ende 2013 geplant, die Vorbereitungen für die Rückkehr in die Welt von Pandora gestaltete sich jedoch umfangreicher und komplizierter, als angenommen. 

Derzeit sind die Kinostarts der noch titellosen Fortsetzungen für Dezember 2020, 2021, 2024 und 2025 geplant.

Avatar 2009 Filmposter
Originaltitel:
Avatar
Kinostart:
17.12.09
Laufzeit:
161 min
Regie:
James Cameron
Drehbuch:
James Cameron
Darsteller:
Sam Worthington, Zoë Saldaña, Sigourney Weaver, Stephen Lang, Trudy Chacon
Unter der Führung des Colonel Quartich (Stephen Lang) wird nun auf dem Planeten Pandora überlegt, wie man an einen sehr rentablen Rohstoff gelangen kann. Dessen Hauptvorkommen befindet sich nur leider unter einem von den Eingeborenen Na’vi verehrten „heiligen“ Baum.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.