Star Trek: Erste Informationen zum Inhalt der Picard-Serie

star-trek-tng-patrick-stewart.jpg

Patrick Stewart 2004

Die neue Picard-Serie dürfte die am meisten erwartete der angekündigten neuen Star-Trek-Produktionen sein. Viel ist zum Inhalt noch nicht bekannt, doch ein wenig verriet Alex Kurtzman nun gegenüber des Magazins The Hollywood Reporter.

Zuletzt war Patrick Stewart als Captain Picard 2002 in Star Trek: Nemesis zu sehen. Doch ein Ereignis aus dem Kinofilm von 2009, geschrieben von Kurtzman und unter der Regie von J.J. Abrams, beeinflusst das späte Leben von Picard. Leonard Nimoy verkörperte im Film den älteren Spock und es wird davon berichtet, dass es ihm in der Zukunft (nach den Geschehnissen in Star Trek: Nemesis) nicht gelungen sei, den Planeten Romulus vor einer Supernova zu retten. Dies habe die Machtbalance erheblich verändert und ist gerade für Picard, der sich stets um eine friedliche Allianz mit den Romulanern bemühte, ein bedeutender Einschnitt.

Kurtzman erzählte auch, wie sie Patrick Stewart überzeugen konnten, noch einmal in die Rolle zu schlüpfen. Sie seien selber überrascht und begeistert gewesen, als sein Agent zurückrief und nach Details fragte. Stewart bat um eine dreiseitige Ausführung, was sie mit Picard vorhaben. Zusammen mit seinem Autorenteam (Akiva Goldsman, Kirsten Beyer, Michael Chabon) schrieb Kurtzman schließlich ein 34-seitiges Dokument. Beim Treffen mit Stewart im März 2018 zeigte sich dieser begeistert:

"Er kam in den Raum mit einem großen Grinsen im Gesicht. 'Das ist wundervoll', sagte er. Er hat sofort verstanden, dass er es mit Leuten zu tun hat, die unbedingt mit ihm arbeiten wollen, dass wir ihn nicht ausnutzen wollen. Es war klar, sollte er noch einmal zu Picard werden, müsste das schon der beste aller Gründe sein. (...) Er sagte 'Wenn wir das machen, dann muss es anders sein. Ich will zwar, dass sich die Leute erinnern, aber auch dass es was ist das sie gar nicht erwarten. Warum sonst sollte man es machen?'"

Die noch namenlose Picard-Serie soll bereits Ende des Jahres Premiere feiern.

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.