The Stand: Stephen Kings Mamutwerk wird als Serie umgesetzt

Obwohl die vierteilige HBO-Miniserie zu Stephen Kings The Stand bei den Fans eine Art Kultstatus genießt, konnte die damalige Adaption des Stoffes keineswegs der über 1200 Seiten starken Vorlage gerecht werden. Umso mehr bemühte man sich in den vergangenen Jahren immer wieder das Endzeit-Werk abermals - wahlweise als Film-Reihe, Serie oder beides zusammen - umzusetzen. Einen konkreten Schritt unternimmt jetzt CBS All Access (Star Trek: Discovery), welche nun zehn Episoden einer neuen Serienadaption in Auftrag gaben.

Verantwortlich für die Drehbücher zeigen sich Benjamin Cavell (SEAL Team) sowie der bekennende Stephen-King-Jünger Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter), der bereits am letzten Adaptions-Versuch aus dem Hause Warner Bros. beteiligt war. Zusammen mit Stephen King und dessen jüngsten Sohn Owen plant man die neue Version des apokalyptischen Bestsellers zu verwirklichen. Boone, dessen letztes Werk X-Men: The New Mutants nach unzähligen Nachdrehs immer noch auf eine Veröffentlichung wartet, soll zudem bei allen Episoden als Regisseur fungieren.

Unklar ist allerdings noch ob es sich bei den zehn Episoden um eine Event-Serie oder gar um eine erste Staffel handeln könnte. Auch gibt es derzeit noch keine Details zum Cast sowie wann die erste Folge bei dem US-Streamingdienst seine Premiere feiern wird. Gleiches gilt somit auch für eine Ausstrahlung im deutschsprachigen Raum. Während hierzulande die CBS-Produktionen The Good Fight etwa bei FOX unterkam, sind Star Trek: Discovery sowie die dazugehörigen Short-Trek-Episoden bei Netflix zu sehen.

The Stand spielt in einer apokalyptischen Vision unserer Welt, deren Bevölkerung durch einen mutierten Grippevirus fast ausgelöscht wurde. Das Schicksal der Menschheit ruht nun auf den zerbrechlichen Schultern der 108-jährigen Abagail und einer Handvoll Überlebender. Ihre schlimmsten Albträume verkörpern sich hingegen in einem einzigen Mann und dessem tödlichen lächeln: Randall Flagg, der dunkle Mann, ist das personifizierte Böse und versucht alles um die Pläne einer Neugründung der menschlichen Zivilisation zu verhindern.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.