The Outer Worlds: Entwickler zeigt 20 Minuten Gameplay

The Outer Worlds

The Outer Worlds

Auf der letztjährigen E3 präsentierte der Entwickler Obsidian Entertainment (Pillars of Eternity) sein neues Spiel: The Outer Worlds. Der neue Titel soll ein First-Person-Rollenspiel werden, das auf einer Reihe von Planeten in einem Sonnensystem spielt und den Spielern große Freiheiten lassen soll. Eines der Hauptmerkmale des Spiels und des die Ankündigung begleitenden Trailers war neben des retro-futuristischen Stils der Grafik auch der (schwarze) Humor.

Auf der US-amerikanischen Spielemesse PAX East, die am Wochenende stattfand, präsentierte Obsidian erstmals 20 Minuten Spielszenen von The Outer Worlds. Zu sehen ist ein Gang durch die Stadt Byzantium sowie ein kleinerer Missionsabschnitt. Anschließend kämpfen sich die drei Kommentatoren von Obsidian, die das Spiel vorstellten, durch die Stadt. Es wird betont, dass das Spiel noch nicht fertig sei und das sieht und hört man auch – oder eben nicht: Die Sprachausgabe fehlt beispielsweise an vielen Stellen.

Ins Auge fällt eindeutig der Humor in den wenigen Dialogen. Auch damit erinnert das Spiel manche Beobachter (wie die Kollegen der Gamestar) an Fallout: New Vegas, welches ebenfalls von Obsidian Entertainment entwickelt wurde. Nach den gespaltenen Meinungen um Fallout 76 wurden Stimmen von Fans laut, die den Fallout-Entwickler Bethesda aufforderten, Obsidian mit einem neuen Fallout-Teil zu beauftragen, was Bethesda aber bisher nicht gemacht hat. Vielleicht möchte Obsidian mit The Outer Worlds den Fans ihren neuen New-Vegas-Teil liefern.

Laut Obsidian soll The Outer Worlds noch dieses Jahr erscheinen. Allerdings ist das angesichts der vielen fehlenden Elemente fraglich und eine Verschiebung ins nächste Jahr wahrscheinlich.

The Outer Worlds - PAX East 2019 Gameplay Demo Walkthrough

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.