Watch Dogs: Legion – Ubisoft zeigt 30 Minuten Gameplay vom eigenen Messestand

Auf der Pressekonferenz von Ubisoft wurde mit Watch Dogs: Legion unter anderem auch der dritte Teil der gleichnamigen Reihe vorgestellt. Allerdings gab es während der PK nur wenig Gameplay-Material zu sehen. Das hat Ubisoft aber nun im Rahmen eines Livestreams vom Messestand nachgeholt. Über 30 Minuten hinweg spielen Art Director und Lead Game Designer von Ubisoft das Spiel, zeigen ein paar der Besonderheiten und kommentieren das Gezeigte natürlich.

Die größte Neuerung in Watch Dogs: Legion ist wohl das Rekrutierungssystem, das es dem Spieler erlaubt, jeden Charakter der Spielwelt zu einer spielbaren Figur zu machen. Auch wie dieses Feature funktioniert, erklärten die Entwickler. Der Spieler scannt die Charaktere in der Welt und speichert sie dadurch in seiner Kontaktliste. Schon beim Scannen erfährt man die Eigenschaften des Charakters, die dann noch einmal detaillierter in den Kontakten erläutert werden.

Darüber hinaus sollen die Charaktere auch in echten Beziehungen untereinander stehen. Wer beispielsweise Familienmitglieder eines NPCs schlecht behandelt, soll das auch an dessen Verhalten bemerken können.

Kleiner Fakt am Rande: Das Beziehungssystem ist nach Angaben der Entwickler auch der Grund dafür, dass keine Hunde im Spiel eingebaut werden. Die Beziehungen der Tiere zu ihren Frauchen und Herrchen würde nämlich erfordern, dass die Hunde auf deren mögliches Ableben reagieren. Das sei schlicht zu traurig für Ubisoft.

Mehr Details zum Rekrutierungssystem und dessen Funktionsweise finden sich im Mittschnitt des kompletten Livestreams unter diesem Artikel. Das Watch-Dogs-Segment beginnt bei 2:24:30.

Ubisoft E3 2019: Booth Streams | Day 2 | Ubisoft [NA]

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.