The Stand: Diverse Schauspieler stehen in Verhandlungen für die Mini-Serie

Die Besetzung der Adaption von Stephen Kings epischen Endzeitroman Stand - Das letzte Gefecht nimmt langsam Gestalt an. Die Serie soll in den USA beim Streamingservice CBS All Access zu sehen sein. 

James Marsden (Westworld, X-Men) steht momentan in Verhandlungen, die Rolle des Stu Redman zu übernehmen. Redman ist ein Texaner, bei dem zuerst eine Immunität gegen den Captain-Trips-Virus festgestellt wird. Ein Virus, der einen großen Teil der Menschheit ausgelösch hatt. Amber Heard (Aquaman) könnte eventuell Nadine Cross spielen, eine Lehrerin, die glaubt, dass ihr eine Zukunft an der Seite des dämonischen Randall Flagg bevorsteht.   

Mit Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg (Ghost, Raumschiff Enterprise - Die nächste Generation) wird verhandelt, damit sie Mutter Abigail spielt, welche die guten Überlebenden der Seuche nach Boulder, Colorado führt, um dort eine neue Gesellschaft aufzubauen. Sie behauptet außerdem, eine Botin Gottes zu sein. Greg Kinnear (Besser geht’s nicht, Anchorman - Die Legende kehrt zurück) könnte Glen Bateman spielen, ein Professor, der an Arthritis erkrankt ist und Stu auf seiner Reise begleitet.    

Odessa Young (Assassination Nation, The Daughter) könnte die Rolle von Frannie Goldsmith übernehmen, eine junge, schwangere Frau, die ihre alte zerstörte Stadt zusammen mit einem Mann namens Harold Lauder zurücklässt und sich später in Stu Redman verliebt. Henry Zaga (The New Mutants) soll den taubstummen Nick Andros spielen.   

Die zehnteilige Serie stammt von den Autoren Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter, The New Mutants) und Ben Cavell (Homeland, Justified). Boone, der schon mehrere Jahre an dem Projekt arbeitet, wird auch Regie führen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.