Dark Ages: Trailer zur 2. Staffel von Miracle Workers

Die Premiere der Anthologie-Serie Miracle Workers hat Anfang des Jahres sowohl den Geschmack von Zuschauern als auch Kritikern getroffen. TBS hat nun zusammen mit dem Startdatum der zweiten Staffel auch gleich einen Teaser-Trailer präsentiert. Der Titel Miracle Workers: Dark Ages verrät - die Hauptcharaktere, gespielt von Daniel Radcliffe und Steve Buscemi, verschlägt es diesmal ins Mittelalter.

Die Serie basiert auf dem Roman "What in God's Name" von Simon Rich. Im Fokus der siebenteiligen ersten Staffel stand Craig (Radcliffe), ein niederrangiger Engel, der für die Bearbeitung menschlicher Gebete zuständig ist. Das Problem: Sein Boss, Gott (Buscemi), hat das Arbeiten so ziemlich komplett aufgegeben und konzentriert sich völlig auf seine Hobbies. Um die Erde vor der Zerstörung zu bewahren, muss Craig sich mächtig ins Zeug legen, um Wunder zu wirken.

Die zweite Staffel erhielt direkt eine Bestellung von zehn Episoden. Miracle Workers: Dark Ages erzählt von einigen Dorfbewohnern, die in einer Zeit von extremer Ungleichheit, mieser Ökonomie und miserabler Gesundheitsversorgung versuchen positiv zu bleiben. Dass ihr König ein stümperhafter Herrscher ist, der sein Federvieh besser behandelt als seine Untertanen, macht die Sache allerdings nicht gerade besser.

Neben Radcliffe und Buscemi sind auch Geraldine Viswanathan (Janet King), Jon Bass (Baywatch), Karan Soni (Deadpool), Sasha Compère (The Dead Girls Detective Agency) und Lolly Adefope (Damned) wieder fester Bestandteil der Hauptdarstellerriege.

In den USA startet die zweite Staffel am 28. Januar bei TBS. In Deutschland lief die erste Staffel bei TNT Comedy und ist über Sky verfügbar.

Daniel Radcliffe and Steve Buscemi Welcome You To The Dark Ages | TBS

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.