Im Raum: Neues Science-Fiction-Hörspiel von Martin Heindel

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Martin Heindel hat ein neues fantastisches Hörspiel verfasst. Der Autor schrieb und inszenierte auch die Hörspiele Der Zug, Eifelgeist, NeuNuernberg, Der Wald, ... wie ein Lied oder Die Fabrik. Auch bei seinem neuen Science-Fiction-Projekt Im Raum übernahm Heindel wieder selbst die Regie.

Commander Clairin und ihre Besatzung haben den Auftrag, ein Wurmloch durch einen Sternengraben zu bohren. Das ihnen dafür nur schrottreifes Raumschiff zur Verfügung steht, macht ihre Mission nicht leichter. Als das Schiff den Bohrvorgang plötzlich von alleine abbricht und selbstständig den Subraum verlässt, steht die gesamte Crew vor einem Rätsel.

Ein unidentifizierbares Signal scheint das Raumschiff zu einem Asteroiden zu lenken, der sich mitten in der gigantischen Leere des Sternengrabens befindet. Im Inneren dieses Himmelskörpers finden Commander Clairin und ihre Crew alte Überreste einer ihnen fremden Kultur, aber keine Anzeichen von Leben. Bei ihrer Rückkehr zum Schiff werden sie von Raumpiraten überfallen, die ihnen durch das Wurmloch gefolgt sind.

Aber es befindet sich plötzlich noch jemand mit ihnen an Bord: Ein verwirrtes Kind, von dem niemand weiß, woher es kommt. Die einzige Chance des Commanders ist die Operatorin Alice B. Als Telepathin könnte sie Kontakt zu dem rätselhaften Kind aufnehmen und mit etwas Glück auch die Piraten überlisten.

WDR 3 sendet das Hörspiel am Sonntag, den 23. November von 19.04 bis 20 Uhr. Am 24. November wird Im Raum WDR 5 von 17.04 bis 18.00 Uhr wiederholt. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet bis 23. November 2020 zum Nachhören im WDR-Hörspielspeicher zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.