Thor: The Dark Kingdom: Wonder-Woman-Regisseurin Patty Jenkins spricht über ihren vorzeitigen Abschied von Marvel

Bevor Regisseurin Patty Jenkins mit Wonder Woman ihre erfolgreiche Premiere in der Welt der Comicverfilmungen feierte, war sie eigentlich für einen Film in Marvels Cinematic Universe vorgesehen. So sollte Jenkins ursprünglich das zweite Soloabenteuer von Thor inszenieren.

Die Regisseurin verließ das Projekt allerdings vor dem Drehstart aufgrund von kreativen Differenzen. Nun hat sich Jenkins in einem Interview mit Vanity Fair zu ihrer damaligen Entscheidung geäußert und ein paar Einblicke in ihren Abschied von Thor: The Dark Kingdom gegeben.

"Ich glaubte nicht, dass ich den Film umsetzen konnte, mit dem Skript, dass sie verfilmen wollten. Ich war mir sicher, es würde ein großes Thema werden und es würde aussehen, als wäre es meine Schuld. Es hätte ausgesehen wie 'Oh Gott diese Frau hat den Film inszeniert und sie hat all diese Fehler gemacht'.

Dies war das eine Mal in meiner Karriere, wo ich gedacht habe 'Macht es mit jemand anderem und es wird vermutlich keine große Sache sein und vielleicht werden diejenigen es mehr verstehen und mögen, als ich es kann. Du kannst keinen Film drehen, von dem du nicht überzeugt bist. Der einzige Grund, es trotzdem zu machen, wäre gewesen, dass ich anderen hätte etwas beweisen wollen. Aber es hätte gar nichts bewiesen, wenn ich gescheitert wäre. Ich glaubte damals, dass ich nie wieder so eine Chance bekommen würde, und bin sehr dankbar dafür, dass dies nicht der Fall war."

Jenkins Eindrücke des Drehbuchs stellten sich als korrekt heraus. Auch Regisseur Alan Taylor konnte nicht verhindern, dass Thor: The Dark Kingdom heute als einer der schwächsten Filme des MCU gilt. Währenddessen feierte Patty Jenkins mit Wonder Woman einen großen Erfolg und nahm anschließend bei Fortsetzung erneut auf dem Regiestuhl Platz. Wonder Woman 1984 soll im August in die Kinos kommen.

Thor - The Dark Kingdom Poster
Originaltitel:
Thor: The Dark World
Kinostart:
31.10.13
Laufzeit:
112 min
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Christopher Yost, Stephen McFeely, Christopher Markus
Darsteller:
Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Stellan Skarsgård, Idris Elba, Christopher Eccleston, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Kat Dennings, Ray Stevenson, Zachary Levi, Tadanobu Asano
Als Thors Angebetete Jane verschwindet, greift er ein. Das glückliche Wiedersehen wird überschattet von einem Fund, den Jane zufällig macht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.