Star Trek: Discovery - Jonathan Frakes spricht über die Arbeiten an der 3. Staffel

picard_episode10_riker

Nachdem das Finale von Star Trek: Picard in der vergangenen Woche ausgestrahlt wurde, richtet sich der Blick nun wieder auf Star Trek: Discovery, dessen 3. Staffel wohl nicht mehr zu lange auf sich warten lässt. Die neue Staffel wird nicht nur viele bekannte Darsteller zurückbringen, sondern auch vertraute Namen hinter der Kamera. Eine dieser Personen ist Jonathan Frakes, der auch in Staffel 3 wieder als Regisseur aktiv war.

Im Gespräch mit dem Star Trek Magazin gab Frakes nun einen kleinen Ausblick auf die neuen Folgen und auf die Arbeit mit Hauptdarstellerin Sonequa Martin-Green.

"Discovery fühlt sich mittlerweile wie ein Zuhause an. Ich habe gerade die Arbeiten an der dritten Folge abgeschlossen. Wie befinden uns nun weit in der Zukunft, Burnham wurde von der Crew getrennt und sie kommen wieder zusammen.

Ich sprach mit Sonequa [Martin-Green] über das Schauspielern. Sie ist eine dieser Darstellerinnen - ähnlich wie Patrick [Stewart] – denen man eine kleine Anmerkung geben kann und sie arbeiten wie ein professioneller Musiker. Sie machen nur eine kleine Anpassung, um den Ton perfekt zu treffen, im Gegensatz zu jemandem, der nicht diese Technik hat und sich plötzlich nur noch darauf konzentriert, diesen einen Ton zu spielen. Sonequa und Patrick und viele andere Darsteller haben diese Fähigkeit. Ich sagte zu ihr: 'Die Figur war schon immer interessant und kompliziert, aber sie scheint jetzt mehr Freude auszustrahlen.' Darauf antwortete sie: 'Das liegt daran, dass sie nun nicht mehr von Angst und Schuld angetrieben wird.' Ich dachte nur 'Wow!"

Am Ende der 2. Staffel sprang die Discovery rund 930 Jahre in die Zukunft und damit in eine Zeit, die bisher noch unerforscht im Serienkanon ist. Dies stellte auch die Produktion vor einige Herausforderungen, wie Frakes ebenfalls erzählte.

"Es waren alle so aufgeregt. Es ist ein emotionales, technisches und finanzielles Abenteuer. Du kannst Welten kreieren, die noch niemand gesehen hat, weil dich praktisch nichts limitiert. Das ist sehr befreiend. Es ist aber auch extrem anstrengend, weil selbst eine Show, die so groß ist, mit einem Budget arbeitet. Du kannst nicht alles digital erschaffen. Manche Dinge müssen echt sein. Wir brauchen einfach Sachen, die man anfassen kann.

Natürlich gibt es in der Zukunft auch viele Dinge, die holografisch sein können oder die mit deinen Gedanken verbunden sind. Das war uns von Anfang klar, man muss nur schauen, wie wir heute schon unsere iPhones nutzen, um unser Leben zu führen. Es war faszinierend, eine Zukunft zu finden, die zwar futuristisch ist, aber auch praktikabel für unsere Drehs. Du kannst dich nicht vollkommen in der Technologie verlieren. Es geht darum, den Kern zu bewahren, und dieser ist das Erzählen von emotionalen und fesselnden Geschichten. Das muss der Antrieb sein und nicht umgekehrt. Niemand macht den Fehler und denkt 'Das muss einfach nur cool aussehen'. Es ist super, wenn Dinge cool aussehen, aber wenn dir die Leute oder die Geschichte egal sind, spielt das alles keine Rolle."

CBS hat bisher noch kein Startdatum für die 3. Staffel von Star Trek: Discovery bekannt gegeben. Ein kürzlich veröffentlichter Teaser sprach von einer baldigen Veröffentlichung. Es bleibt abzuwarten, wann die neuen Folgen ihr Debüt feiern werden.

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 29+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.