TrekCheck - Der Podcast zu Star Trek: Discovery 3.13

PODCAST

Mit der Hoffnung ist es ja immer so eine Sache. In der finalen Folge der 3. Staffel zu Star Trek: Discovery kommt nun also zusammen, was zusammengehört. Naja, so einigermaßen zumindest. Mit "Ein Zeichen der Hoffnung, Teil 2" wird jedenfalls die Staffel abgeschlossen und eingerahmt. Einmal mehr wird das Leben und Kämpfen der Michael Burnham in den Mittelpunkt gestellt. Nele, Anne und Johannes finden das eher so... mittelgut. Aber nun sei es eben so. Das Podcastteam empfindet die Konzentration auf die neue Frau Captain im Rahmen der Staffel zwar als einigermaßen nachvollziehbar, hätte sich aber im Laufe der Staffel insgesamt mehr Stringenz bei der allgemeinen Figurenentwicklung gewünscht.

Diese wäre vor allem bei diversen Nebenfiguren, bei den Belangen der Brückencrew, gerne auch in Hinblick auf eine glaubwürdige Gegnerin (sei es nun Osyraa oder Georgiou) angebracht gewesen. Das Team betrauert ein wenig den zumindest temporären und sehr plötzlich eingeleiteten Fortgang von Saru, freut sich über mehr Familiendetails von Admiral Vance (yay!) und wundert sich einmal mehr über die nicht sehr konsequente Erzählweise, die diese Staffel doch recht extrem auseinandergepflückt hat. Der zum Schluss hineingestrickte Monolog über die Zukunft der Föderation tut dann leider auch nicht mehr so ganz, was er soll. Was es sonst noch gibt: Die Familienzusammenführung inklusive Grey funktioniert einigermaßen gut, auch wenn die Problematik mit dem Hologramm schon fast mit dem Holzhammer aufgetischt wird. Aber das dürfte in der kommenden Staffel auch irgendwie aufgelöst werden.

Erwartbarerweise warten im Finale allerdings auch jede Menge Deus Ex Machina - wortwörtlich sogar. Wir bekommen ein wenig Taucher-Apnoe-Wissen und stehen die unvermeidlichen Kampfeinlagen durch, die aber immerhin recht unterhaltsam anzusehen sind, wie zumindest Nele findet. Die Sache mit den magisch vergrößerten Turboliften, die schon wieder an Stirb langsam erinnern, müssten wir allerdings nochmal nachschlagen. Das Podcasttrio ist mit dem Abschluss der Staffel einigermaßen zufrieden - aber wahrscheinlich haben wir auch nur unsere Ansprüche entsprechend heruntergeschraubt.

Eine Abschlussfolge, die auch die künftigen Trek-Franchises abdeckt, ist außerdem für die kommenden Wochen geplant, mehr Details dazu gibt es am Ende der Folge.

Danke fürs Zuhören und Kommentieren! Live long and prosper!

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.