Black Panther: Ryan Coogler übernimmt wohl die Regie

black-panther-logo.jpg

Black Panther Filmlogo

Es sieht alles danach aus, als würde Ryan Coogler den Regieposten bei Marvels Black Panther übernehmen. Coogler hatte zuletzt für sein Box-Drama Creed viele positive Reaktionen erhalten und soll spätestens seitdem an die Spitzenposition der Kandidatenliste gerutscht seit. Offiziell bestätigt ist die Verpflichtung jedoch noch nicht. Die Gespräche zwischen beiden Seiten sollen immer noch laufen, allerdings lies Marvel-Studios-Chef Kevin Feige im Interview mit der Empire durchblicken, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit wohl auf Coogler rauslaufen wird.

Nach der im Herbst erfolgten Verschiebung wird Black Panther im Juli 2018 in die Kinos kommen. Die Hauptrolle des Films T'Challa aka Black Panther übernimmt Chadwick Boseman. An seiner Seite wird ein primär afroamerikanischer Cast zu sehen sein. Neben Boseman wurde jedoch bisher noch kein Darsteller bestätigt. Im Mittelpunkt der Handlung steht das fiktive afrikanische Königreich Wakanda, wobei T'Challa der König des Landes ist. Der Film selbst soll laut Kevin Feige ein geo-politisches Action-Abenteuer werden, welches sich auf die königliche Familie und die royalen Kämpfe von T'Challa in Wakanda konzentriert.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.