Avengers, Black Panther, Aquaman, Bohemian Rhapsody & Co: Die profitabelsten Filme des Jahrs 2018 ermittelt

avengers_infinity_war.jpg

Avengers: Infinity War

Die Frage, ob ein Film finanziell erfolgreich ist oder nicht, ist nicht immer einfach zu beantworten. In vielen Fällen wird vor allem auf das Einspielergebnis geschaut, das jedoch nicht immer die ganze Geschichte erzählt. Dinge wie das Budget, Marketingkosten oder der Anteil der Kinos in den verschiedenen Ländern machen es schwer, eine tatsächliche Wertung über die Profitabilität eines Films abzugeben.

Diese Tatsache hält die Kollegen von Deadline jedoch nicht davon ab, gemeinsam mit verschiedenen Experten genau diese Dinge zu untersuchen. So hat die Seite erneut eine Rangliste der profitabelsten Filme und der größten finanziellen Flops des vergangenen Jahres erstellt. Festzuhalten ist dabei allerdings, dass es sich nicht um offizielle Angaben der Filmstudios handelt, sondern um Prognosen von Experten auf Basis der vorhandenen Daten. Trotzdem sind die Zahlen durchaus interessant.

Die Spitzenpositionen in der Rangliste dürften nur wenige Filmfans überraschen. Disney dominierte im vergangenen Jahr die Top 5 der Kinocharts und auch bei den profitabelsten ist das Studio vorn. Die drei Spitzenpositionen sind fest in der Hand des Mäuse-Konzerns. Auf Platz 1 steht Avengers: Infinity War (500 Millionen Dollar Nettogewinn), dahinter folgen Black Panther (476,8 Millionen Dollar Nettogewinn) und Die Unglaublichen 2 (447,4 Millionen Dollar Nettogewinn).

Generell scheinen Comciverfilmungen weiterhin große Gewinnmargen für die Studios zu versprechen. Neben den beiden genannten Marvel-Verfilmungen finden sich auch Aquaman, Deadpool 2 und Venom in den Top 10 wieder. Hier die komplette Liste:

  1. The Avengers: Infinity War (Disney/Marvel) - 500 Millionen Dollar
  2. Black Panther (Disney/Marvel) – 476.8 Millionen Dollar
  3. Die Unglaublichen 2 (Disney/Pixar) – 447.4 Millionen Dollar
  4. Bohemian Rhapsody (20th Century Fox/New Regency) – 350.8 Millionen Dollar
  5. Aquaman (WB/DC) – 260,5 Millionen Dollar
  6. Venom (Sony) – 246,9 Millionen Dollar
  7. Deadpool 2 (Fox) – 235,4 Millionen Dollar
  8. Jurassic World: Das gefallen Königreich (Universal) – 222,8 Millionen Dollar
  9. Der Grinch (Illumination/Universal) – 184,6 Millionen Dollar
  10. A Star Is Born (WB) – 178,1 Millionen Dollar

Weitere nennenswerte Filme: The Nun (155 Millionen Dollar), Halloween (128,5 Millionen Dollar), A Quiet Place (93 Millionen Dollar)

So gut es für Disney 2018 auch lief, eine Reihe von Flops musste das Studio ebenfalls verkraften. So finden sich in der Liste der größten finanziellen Verlierer gleich drei Produktionen des Studios wieder. A Wrinke in Time (-130,6 Millionen Dollar), Solo: A Star Wars Story (-76,9 Millionen Dollar) und Der Nussknacker und die vier Reiche (-65,8 Millionen Dollar) ziehen die Bilanz des vergangenen Jahres etwas nach unten.

Der größte Flop des Jahres stammt allerdings nicht von Disney, sondern aus dem Hause Universal. Der von Peter Jackson produzierte Mortal Engines ging an den Kinokassen baden und spielte lediglich 83 Millionen Dollar ein. Den Experten von Deadline zufolge resultiert daraus ein Verlust von 174,8 Millionen Dollar. Komplettiert wird die Flop 5 des Jahres durch die Neuauflage von Robin Hood. Hier stand am Ende ein Minus von 83,7 Millionen Dollar.

Avengers: Infinity War Poster
Originaltitel:
Avengers: Infinity War
Kinostart:
26.04.18
Regie:
Joe & Anthony Russo
Drehbuch:
Christopher Markus, Stephen McFeely
Darsteller:
Robert Downey Jr., Tom Holland, Chris Pratt, Chris Hemsworth, Sebastian Stan, Scarlett Johansson, Benedict Cumberbatch, Brie Larson, Zoe Saldana, Karen Gillan, Jeremy Renner, Chris Evans, Elizabeth Olsen, Bradley Cooper, Samuel L. Jackson
Mit Avengers: Infinity War präsentiert sich der erste Höhepunkt des MCU, während Avengers 4 dann Phase 3 beenden wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.