RIP James Avery

Die meisten kennen ihn vielleicht noch als Onkel Phil in Der Prinz von Bel Air: Der Schauspieler James Avery ist am Silvestertag in Glendale bei Los Angeles gestorben - nach einer Herzoperation hatte es Komplikationen gegeben, die der 68-Jährige nicht überlebt hat (einige Quellen geben sein Alter auch als 65 an).

Star-Trek-Fans kennen ihn als K'Vagh, einen General der Klingon Defence Forces, aus den Episoden "Die Abweichung" und "Die Heimsuchung" in Enterprise. Er war allerdings auch in der engeren Auswahl für Worf in Star Trek TNG.

Der Schauspieler hat in den letzten Jahren immer wieder Gastrollen in hochkarätigen Serien wie Greys Anatomy, The Closer oder Harry's Law gespielt. Seine markante Stimme lieh er immer wieder Charakterein in Animationsserien wie Teenage Mutant Ninja Turtles, Gargoyles und Iron Man.  Kurz vor seinem Tod hat er mit Zach Braff (Scrubs) den Film  Wish I Was Here gedreht, der diesen Monat beim Sundance Festival in Utah Premiere feiert. Avery hinterlässt seine Frau Barbara, Stiefsohn Kevin Waters und seine Mutter Florence Avery.

RIP & Qapla'!

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.