...und wer schreibt das Drehbuch zu Star Trek 3? Roberto Orci jedenfalls nicht mehr

star-trek-into-darkness-dvd.png

Star Trek Into Darkness - Poster

Kein Weihnachtspause für die Abteilung "Star Trek 3". Denn die Zeit läuft. Schon am 08. Juli 2016 soll der nächste Trek-Film in die Kinos kommen, pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des Franchise.

Das Filmstudio Paramount hat Roberto Orci aufgrund kreativer Differenzen eine Absage für den Regieposten erteilt und kurz vor Weihnachten Justin Lin (diverse Fast & Furious-Filme) engagiert. Orcis Abgang wirft die Frage auf, ob das Drehbuch, an welchem er seit Monaten zusammen mit J.D. Payne und Patrick McKay gearbeitet hat, trotzdem zum Einsatz kommt.

In den Diskussionsforen bei Trekmovie äußerte sich Orci zu diesem Thema: "I’m producing, nothing more or less.".

Das lässt zumindest den Schluß zu, dass noch schnell ein neues Drehbuch aus dem Boden gestampft werden muss. Paramount wünscht sich angeblich ein buntes Weltraumabenteuer á la Guardians of the Galaxy. Diesem Wunsch konnte/wollte Orci nicht entsprechen.

Er wird indes den Film "nur" produzieren und keine weiteren Funktionen übernehmen.

Zusammen mit seinem ehemaligen Partner Alex Kurtzman zeichnete er sich für die Drehbücher von Star Trek (2009) und Star Trek Into Darkness (2013, mit Damon Lindelof) verantwortlich.

How Star Trek Into Darkness Should Have Ended

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.