Con Man: Trailer zur Webserie von und mit Alan Tudyk und Nathan Fillion

Die Conventionszene ist schon ein besonderer Haufen mit Raum für skurile Erlebnisse. Außenstehenden ist sie allerdings nicht immer einfach nahe zu bringen und daher versuchten  Nathan Fillion und Alan Tudyk gar nicht erst ihre Serienidee für Con Man auf althergebrachten Weg an einen Sender zu verkaufen, sondern als Webserie über Crowdfunding auf die Beine zu stellen.

Die Crowdfundingkampagne für Con Man ging rasch durch die Decke - die ursprünglich angepeilte Mindestsumme von 420.000$ um zumindest drei Episoden produzieren zu können war bereits nach zwei Stunden erreicht. Nach einem Monat, mit Ablauf der Kampagnenzeit, waren stolze 3.156.179$ zusammengekommen und damit eine komplette Staffel mit mehreren Folgen, Spezialeffekten und sonstigen Annehmlichkeiten gesichert.

Con Man spielt mit Geschichten, die das Leben schreibt: Wray Nerely (Alan Tudyk) war ein Nebendarsteller in der SciFi-Serie Spectrum, die - viel zu früh - abgesetzt, aber dennoch ein Kultklassiker wurde. Wrays guter Freund, Jack Moore (Nathan Fillion), war Hauptdarsteller der Serie und hat danach eine rasante Karriere als Serien- und Filmstar hingelegt. Während Jack das Leben als A-Promi genießt, tourt Wray als Gast über Conventions, durch Comicbuchläden und diverse andere Popkulturveranstaltungen. Die Serie wird all die verrückten und sonderbaren Dinge, die einem auf derlei Events so passieren, erzählen aber auch aufzeigen, warum sie so liebenswert sind. Natürlich mit einigen prominenten Gastrollen.

Ab Mitte September soll die fertige Serie dann als Video-on-Demand über Vimeo beziehbar sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.